TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige


Pressemitteilung/Werbung

Rasiermesserscharfe ZeigerDie 62GS aus der Grand Seiko Historical Collection

Die japanische Uhrenmarke Seiko feiert das 55-jährige Jubiläum seiner Luxusmarke Grand Seiko in diesem Jahr mit einer Wiederauflage der ersten Automatikuhr von 1967, der 62GS. Das Modell ist mit dem modernen Automatikkaliber 9S65 ausgestattet, präsentiert sich aber in einem Design, das sich stark am Original aus dem Jahr 1967 orientiert.

Das Löwen-Emblem auf der Rückseite des auf 600 Stück weltweit limitierten Edelstahlmodells SBGR095, das Design des Zifferblatts, die charakteristischen Stundenmarkierungen sowie der Schriftzug auf dem Zifferblatt („Diashock“) wurden von der originalen 62GS übernommen. Auch die Farbe des Zifferblatts entspricht exakt der Farbe des Originals. Die Uhr bietet eine Gangreserve von 72 Stunden und neben dem Automatikaufzug einen Handaufzug.

Die 62GS war die erste Automatikuhr bei Grand Seiko. Sie war äußerst präzise und erreichte das höchste Ganggenauigkeitsniveau dieser Zeit. Ihr Design ist bis heute die stilistische Grundlage für die Gestaltung von Grand Seiko Uhren. Die 62GS verfügte über ein poliertes, facettiertes Gehäuse und eine große Zifferblattöffnung, was durch Grand Seikos einzigartige „Zaratsu“-Polissage und den Verzicht auf eine aufgesetzte Lünette erreicht wurde.

Die 62GS war zudem eine sehr charakteristische Uhr. Die Krone war vertieft an der 4 Uhr-Position eingesetzt, was verdeutlichen sollte, dass es ich um eine Automatikuhr handelt und kein Handaufzug notwendig ist. Des Weiteren verfügte die 62GS über die langen, rasiermesserscharfen Zeiger, die seitdem Markenzeichen von Grand Seiko sind.