TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Pressemitteilung/Werbung

Die Ulysse Nardin Classic Voyeur SIHH 2018: Ein erotischer Zeitmesser der Spitzenklasse

Über ein diskretes Sichtfenster in der geschlossenen Tür eines pompösen „Maison Close“ eröffnet Ulysse Nardin auf dem SIHH 2018 dem unerschrockenen „Voyeur“ einen frivolen Einblick in die heimliche Welt der verbotenen Liebe.

Innen präsentiert sich auf angestrahlten Podesten die erotischste Kreation, die Ulysse Nardin je vorgestellt hat: die Classic Voyeur – eine Minutenrepetition, bei der die Jaquemarts tatsächlich Liebe mit der Zeit machen. Alles andere ist in diesem schwülstigen Boudoir in ein wollüstiges Rot getaucht – der Teppich, das Samtkanapee in Form eines Frauenmundes und die Wände, die mit vielsagenden, erotischen Accessoires geschmückt sind. Wagen Sie sich hinein?

Als anerkannter Pionier für Innovationen in der Haute Horlogerie seit 1846 ist Ulysse Nardin schon lange unangefochtener Meister der Repetitionstechnik – Komplikationen, die auf Knopfdruck die Stunden anschlagen und, wie im Falle der Minutenrepetition bei der Classic Voyeur, die Viertelstunden und Minuten. Die Manufaktur ist auch bekannt für ihre Repetitionsuhren mit Jaquemarts, diesen traditionellen automatischen Glockenschlägerfiguren, die die Stunden und Minuten einer Turmuhr anschlagen.

Die verlockend erotischen Jaquemarts auf dem anthrazitgrauen Zifferblatt der Classic Voyeur sind allerdings von ganz anderer Art: zwei wunderbar proportionierte Paare aus 18-karätigem Rot- oder Weißgold, die „in flagranti“ ertappt werden. Im Vordergrund steht ein Paar in Schlafbekleidung, die Frau hinter dem Mann, in einem Louis-Seize-Salon, dessen Kanapee und Teppich minutiös graviert sind. Der Mann hat einen den Raum teilenden Vorhang aufgezogen und eröffnet nicht nur den Blick auf die Zeit, sondern auch auf ein nacktes Paar im leidenschaftlichen Liebesakt. Mit jedem Auslösen des Mechanismus vereinen sich die Liebenden im Hintergrund in einer rhythmischen Vorwärts- und Rückwärtsbewegung des Beins der Frau und des Arms, des Oberkörpers und der Hüfte des Mannes, während die Frau im Vordergrund ihre Hand vorstreckt, um ihren Partner zu berühren.

Als sehr exklusive Kreation ist die Classic Voyeur äußerst gewagt, doch zugleich entzückend und anmutig elegant. Der angenehme Klang des Schlagwerks ist bei den Stunden verführerisch tieftönend und bei den Minuten etwas höher. Das 42-mm-Gehäuse besteht aus 18-karätigem Rotgold oder Platin. Diese limitierte Auflage umfasst nur 18 Exemplare. Eine Ausführung aus Platin für eine „heißblütige Prinzessin“ ist auf der Lünette mit 60 glänzenden Diamanten im Baguette-Schliff von insgesamt 3,5 Karat besetzt.

Das neueste Werk in der langen Tradition erotischer Uhren bei Ulysse Nardin ist ein absolutes Muss für Liebhaber von Jaquemarts und ein unwiderstehliches Objekt der Begierde für wagemutige Sammler von provokanter Haute Horlogerie.