TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Pressemitteilung/Werbung

Starkes Doppel!SIHH 2018: Traditionnelle Tourbillon & Traditionnelle Vollkalender

Als moderner Ausdruck der großen Genfer Uhrmachertradition erweitert die treffend „Traditionnelle“ genannte Kollektion ihre Palette an Komplikationen mit zwei neuen, hellen Sternen am Firmament mechanischer Uhren: Vollkalender und Tourbillon.

Das Tourbillon wird vom neuen Kaliber 2160, dem ersten Tourbillon-Uhrwerk mit Automatikaufzug aus dem Hause Vacheron Constantin angetrieben. Die neuen Traditionnelle-Uhren sind durch ein 41-mm-Gehäuse aus 18-karätigem 5N Roségold gekennzeichnet und zudem in einer exklusiven Collection Excellence Platine erhältlich.

Höchste Uhrmacherkunst, einzigartige Eleganz und raffiniertes Design: Die neue Traditionnelle Tourbillon und Traditionnelle Vollkalender weisen alle Merkmale ihrer stolzen Herkunft auf. Die neuen Modelle mit abgesetztem runden Gehäuse und Bandanstößen, schlanker Lünette, kanneliertem Gehäuseboden, Eisenbahnminuterie, Dauphine-Zeigern sowie mit „Bâtons de Genève“-Stundenindizes werden von einem Manufaktur-Uhrwerk mit Automatikaufzug angetrieben, das durch die Gehäuserückseiten aus 18-karätigem 5N Roségold oder 950er Platin sichtbar ist.

Traditionnelle Tourbillon, aus Roségold – Kaliber 2160

Die Traditionnelle Tourbillon stellt einen neuen Meilenstein in der Geschichte der Manufaktur dar, da das 41-mm-Gehäuse aus 18-karätigem 5N Roségold das erste Uhrwerk mit Automatikaufzug beherbergt, das von Vacheron Constantin selbst entwickelt wurde. Neben der Eleganz des offen gearbeiteten Tourbillonkäfigs in Form eines Malteserkreuzes, das Symbol der Manufaktur, besticht das Kaliber 2160 durch seine unglaubliche Flachheit: sein extra-flaches, aus 188 Einzelteilen bestehendes Uhrwerk verfügt über eine Gangreserve von ca. 80 Stunden und ist nur 5,65 mm hoch. Dank seiner relativ ruhigen Frequenz (2,5 Hz) und peripheren Schwungmasse aus 22-karätigem Gold, kann der Betrachter durch den Gehäuseboden aus Saphirglas dem stetigen Rhythmus des Mechanismus gut folgen und die herausragende Verarbeitung der einzelnen Komponenten bewundern. Der Stab des Tourbillonkäfigs wurde vollständig von Hand abgeschrägt – eine kunstvolle Arbeit für diese einzige Komponente, die nahezu 12 Stunden in Anspruch nimmt. Die neue Traditionnelle Tourbillon zeigt die Stunden und Minuten mittels zentraler Zeiger an, während die kleine Sekunde bei 6 Uhr auf dem Tourbillon erscheint. Das Tourbillon wird von einem opalsilbernen Zifferblatt umrahmt, das mit Stundenzeigern aus Gold und zweifach facettierten Dauphine-Zeigern versehen ist.

Traditionnelle Vollkalender, aus Roségold – Kaliber 2460 QCL

Die klassisch elegante Traditionnelle-Uhr ist mit einer praktischen und edlen Komplikation ausgestattet, die von einem mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug angetrieben wird: dem Kaliber 2450 QCL, das vollständig von Vacheron Constantin entwickelt und gefertigt wurde. Es besteht aus 308 Einzelteilen, darunter eine Schwungmasse aus 22-karätigem Gold, die durch den Saphirglasboden des 41-mm-Gehäuses aus 18-karätigem 5N Roségold sichtbar ist. Dieser Mechanismus, der bei einer Frequenz von 4 Hz schlägt und über eine Gangreserve von 40 Stunden verfügt, treibt die zentralen Stunden, Minuten und Sekunden, den Vollkalender (Wochentag, Datum und Monat), die Präzisionsmondphase und das Mondalter an. Die bemerkenswert präzise Mondphasenanzeige bedarf nur alle 122 Jahre einer Korrektur (im Vergleich zu einer Standard-Mondphasenanzeige, die alle drei Jahre justiert werden muss). Die visuelle Balance und Lesbarkeit des opal-silbernen Zifferblatts, das durch goldene Stundenzeiger und zweifach facettierte Dauphine-Zeiger gekennzeichnet ist, werden durch ein ungewöhnliches Arrangement der Fenster der Tages- und Monatsanzeige betont, welche am Rand des Zifferblattes platziert sind. Ein schlanker zentraler Zeiger in Schwarz zeigt das Datum an.

Traditionnelle Vollkalender und Traditionnelle Tourbillon Collection Excellence Platine

Unter der Bezeichnung Collection Excellence Platine bereichert Vacheron Constantin die Kollektion mit zwei exklusiven Editionen der neuen Traditonnelle-Modelle. Seit dem Launch der Collection Excellence Platine im Jahr 2006 bietet die Manufaktur Sammlern absolute Meisterstücke an: von schlicht gehaltenen Ausführungen bis hin zu ausgefeilten Komplikationen in limitierter Auflage. Die Ästhetik dieser prestigeträchtigen Modelle beruht auf dem 950er Platin des Gehäuses, dem sandgestrahlten Zifferblatt, das die geheime „Pt950“-Signatur zwischen 4 und 5 Uhr aufweist und der Faltschließe. Das dunkelblaue Armband aus Alligatorleder wurde von Hand mit Seiden- und 950er-Platinfäden vernäht. Die Traditionnelle Vollkalender und die Traditionnelle Tourbillon, deren Ausstrahlung durch das Edelmetall noch stärker betont wird, sind in einer limitierten Edition von 100 bzw. 25 einzeln nummerierten Uhren erhältlich.