TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Pressemitteilung/Werbung

Neuzugang in der Pilot-KollektionDie DAVOSA Aviator Quartz

Ein Pilot muss sich auf seine Uhr absolut verlassen können. Die wichtige Zeitanzeige sollte auf einen Blick erfassbar sein. Auch unter widrigen äußeren Bedingungen muss die Bedienung intuitiv und unkompliziert sein.c Diese Anforderungen erfüllt die DAVOSA Aviator Quartz mit Leichtigkeit.

Erhältlich ist die DAVOSA Aviator Quartz in zwei Varianten: als 3-Zeiger-Uhr und mit Chronographen-Funktion angetrieben von bewährten Quartzwerken aus Schweizer Produktion. Der Chronograph zeigt sich mit der sogenannten Fly-back-Funktion als echte Fliegeruhr: die laufende Zeitmessung wird durch einmaliges Betätigen des Drückers gestoppt und der Zeiger auf null gestellt, beim Loslassen des Drückers beginnt sofort ein neuer Stoppvorgang. Somit werden wertvolle Sekunden eingespart, die beim Flugvorgang entscheidend sein können. Ein klarer Vorteil der Fly-back-Funktion gegenüber der normalen Chronographen-Stoppfunktion.

Klares Design mit markanten Details

Die DAVOSA Aviator Quartz bestätigt einmal mehr, warum Uhren in Fliegeroptik nach Taucheruhren die beliebteste Kategorie sind: Sie sind ein Statement für hochwertiges, maskulines Design. Das satinierte, teilweise polierte Edelstahlgehäuse mit 42 mm Durchmesser, 11 mm Höhe und einer Wasserdichtigkeit von 5 ATM wird nach oben durch eine kannelierte Lünette und kratzfestes Saphirglas abgeschlossen. Ihr klares Design bietet eindeutige Indizes, große, exzellent ablesbare Ziffern und Zeiger auf wahlweise schwarzen, blauen oder silbrig-weißen Zifferblättern. Dazu kombiniert wird ein blaues, schwarzes oder braunes robustes Lederarmband mit Kontrastnähten und Dornschließe. Schließlich wartet der Sekundenzeiger mit einem augenfälligen Detail auf: Er ist zur Hälfte rot gefärbt, was nicht nur die Ablesbarkeit steigert, sondern auch das eigenständige Design dieser Uhr unterstreicht.

Die Preise für die DAVOSA Aviator Quartz liegen bei 298 Euro für die 3-Zeiger-Variante und 398 Euro für den Chronographen.