TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren


Belohnung von 1.000 Euro ausgesetztLuxusuhren für über 100.000 Euro geraubt

Am späten Nachmittag des 6. Dezember 2012, um 17:36 Uhr betraten zwei bislang noch unbekannte Täter die Geschäftsräume eines Juweliers auf der Limitenstraße in der Rheydter Innenstadt. Einer der Männer bedrohte die Kunden und Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe. Der zweite Täter begab sich zielgerichtet zu einer Vitrine mit hochwertigen Armbanduhren und raffte sie zusammen.

Er stopfte die Uhren in eine mitgeführte Umhängetasche. Die schwarze Tasche soll recht auffällig gewesen sein und hatte außen auffällige Applikationen. Die Innenseite war mit einem sehr auffälligen roten Futter ausgekleidet. 

Beide Männer verließen sehr schnell wieder die Geschäftsräume. Vor dem Ladenlokal trennten sie sich und flüchteten in verschiedene Richtungen. Ein Täter bog von der Limitenstraße nach rechts in die Gracht ab und ging über den rechten Gehweg in Richtung Dorfbroicher Straße. Dort verlor sich seine Spur. Ob er auf dem kleinen Parkplatz im Karree Gracht/Kronen-/König-/Dorfbroicher Straße in einen dunklen BMW der Einser-Reihe einstieg ist nicht sicher belegt. Ein solches Fahrzeug mit vermutlichen HH-Kennzeichen wurde von Zeugen dort zur tatrelevanten Zeit beobachtet. Ob dies im Tatzusammenhang steht, muss noch geklärt werden. Die Kriminalpolizei sucht hierzu noch weitere Hinweise. Insbesondere zu einem möglichen Fluchtfahrzeug. Der zweite Tatverdächtige überquerte an der Fußgängerampel bei Rotlicht die Straße und ging zwischen den fließenden Verkehr hindurch in Richtung großer Parkplatz Gracht. 

Die Männer werden wie folgt beschrieben: 1. bewaffnet mit einer Faustfeuerwaffe, kräftige Statur, bekleidet mit Hut, einer kurzen dunklen Jacke mit hellem Kragen und Jeans 2. bewaffnet mit einem Hammer, trug eine grüne Baseballkappe, eine dunkle Jacke, der obere Teil der Jacke war hellgrün mit auffälligen Applikationen. Er hatte auch die Umhängetasche.

Über die Höhe der Beute kann noch keine genaue Auskunft gegeben werden. Es fehlen jedoch mehrere Dutzend Uhren mit einem Gesamtwert von über 100.000 Euro. Der Juwelier hat für Hinweise, die zur Aufklärung und Wiederbeschaffung der Uhren führen eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt. 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Telefon 02161 / 292020.