Pressemitteilungen/Werbung

Kooperation mit der russischen Weltraumagentur RoskosmosFORTIS besiegelt Fortsetzung der Zusammenarbeit

Anfang Juni startete die Raumfähre Soyuz TMA-02M mit den drei Astronauten Mike Fossum (USA), Sergei Volkov (RU) und Satosho Furkawa (JP) vom Weltraumbahnhof in Baikonur, Kasachstan. Seitdem führt die ISS Crew 28, begleitet von FORTIS Chronographen, wissenschaftliche Forschungsexperimente durch und sorgt sich um die Instandhaltung und Pflege der internationalen Raumstation.

Alexander Samokutyayev, der bereits seit April auf der ISS ist, kümmert sich um das russische Langzeitexperiment Uragan, indem er mit Video- und Photoausrüstung die Veränderungen auf der Erdoberfläche nach Naturkatastrophen wie z.B. Hurricanes, aber auch vom Mensch verursachte Veränderungen dokumentiert. Da die ISS die Erde in nur 91 Minuten umrundet und dabei ca. 42.300 km zurücklegt, bieten sich den Experten damit beste Voraussetzungen für eine lückenlose Dokumentation der Veränderungen auf unserer Erde.

Bald werden die 6 Crewmitglieder Besuch bekommen. Das Space Shuttle Atlantis wird zum letzten Flug, geplant für den 8. Juli vom US Weltraumbahnhof in Cape Canaveral in Florida abheben. Die Mission STS-135 wird nach 3 Jahrzehnten das Shuttleprogramm der NASA beenden. Bemannte Flüge werden dann über die Federal Space Agency (FSA) Roskosmos von Russland organisiert, die mit Vladimir A. Popovkin seit diesem Jahr einen neuen Chef hat. Nach zwei Vorgängern hat FORTIS nun auch mit ihm das Raumfahrtprogramm für die kommenden Jahre abgestimmt. Bereits 1992 das erste Mal im All und seit 1994 als offizieller Ausrüstungsgegenstand Weltraum, steuert FORTIS mit Flug 280 die 100.000 Umrundung der Erde mit seinen weltraumerprobten Chronographen auf Bord eines Raumschiffes an und ist damit insgesamt seit über 5.500 Tagen und seit fast 20 Jahren kontinuierlich im Orbit.

Zurückgelegte Strecke der FORTIS Uhren im Weltraum bis einschließlich ISS Expedition 27: 98.731 Erdorbits. Länge eines Orbits auf dem sich die ISS um die Erde bewegt: 42.273,271 km 98.731 Orbits x 42.273,271 km = 4.170.128.003,101 km, also ca. 4.17 Milliarden km. Dies entspricht in etwa einer Strecke von: 5424 Mal zum Mond / ein Mal zum Saturn und wieder zurück, ein Mal zum Planeten Uranus oder auch einer Strecke von ca. 0,5 Lichtjahren.


Drucken 29.05.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/business-uhren/10162/FORTIS-besiegelt-Fortsetzung-der-Zusammenarbeit