Pressemitteilungen/Werbung

Schadenersatzklage angekündigtSwatch Group kündigt Verträge mit Tiffany & Co.

Die Swatch Group hat die Zusammenarbeit mit US-Juwelier Tiffany & Co. beendet. Gemäß einer Pressemitteilung der Swatch Group vom 12. September 2011 hat demnach Tiffany & Co. die Entwicklung des Geschäfts systematisch blockiert und verzögert. Die eigens von der Swatch Group gegründete Tiffany Watch Co. Ltd., an der das amerikanische Unternehmen Tiffany & Co. nicht beteiligt ist, muss nun gemäß den Verträgen die laufenden Geschäfte während der nächsten zwei Jahre auslaufen lassen.

Die Tiffany Watch Co. Ltd. war im Rahmen der langfristigen Zusammenarbeit der Swatch Group mit Tiffany & Co. im Frühjahr 2008 gegründet worden, um die Entwicklung, Produktion und Distribution der neuen Uhrenmarke „Tiffany & Co.“ voran zu treiben. Gemäß den Verträgen war das neue Uhrenunternehmen mit dem Namen Tiffany Watch Co. Ltd vollständig im Besitz der Swatch Group. Der weltweite Vertrieb erfolgte über die Verkaufspunkte von der Swatch Group, Tiffany & Co. und über unabhängige Händler. 

Die Swatch Group und Tiffany Watch Co. Ltd. haben angekündigt Schadenersatzforderungen gegen Tiffany & Co. geltend zu machen, um die Verluste des langfristig geplanten Geschäftes auszugleichen. Tiffany & Co. hat bisher zu der Kündigung der Swatch Group keine Stellung bezogen.


Drucken 17.08.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/business-uhren/10464/Swatch-Group-kuendigt-Vertraege-mit-Tiffany-Co