Pressemitteilungen/Werbung

Alles hat seine ZeitArmin Strom geht in den Ruhestand

Der Gründer und Namenspate der Bieler Manufaktur zieht sich ab Herbst aus dem aktiven Geschäftsleben zurück. Das Unternehmen ist stolz, den Esprit des Pioniers, seine Tradition der hohen Uhrmacherkunst in die Zukunft zu führen. Armin Strom bleibt weiterhin als Berater tätig.

Mit Ende September geht der erfolgreiche Unternehmer und Namenspatron der Armin Strom AG in den wohlverdienten Ruhestand. Der legendäre Meisteruhrmacher feierte dieses Jahr seinen 73. Geburtstag. Zeit für den Menschen Armin Strom, sich vom hektischen Tagesgeschäft zurückzuziehen und sich in Ruhe seiner Familie und seinen anderen Leidenschaften abseits der Manufaktur zu widmen. Die Armin Strom AG dankt ihrem Gründer und ist stolz, den Namen und die Werte des Visionärs als Unternehmen weiterzutragen. Gleichzeitig freut sie sich, den Firmenpaten auch in Zukunft als Gesicht der Marke Armin Strom an Anlässen und Events begrüssen zu dürfen.

Armin Strom liefert weiterhin Know-how

Nach einem halben Jahrhundert in der Uhrenbranche kann Armin Strom auf eine einmalige Karriere und Firmengeschichte zurückblicken. Der Visionär war einer der Ersten in der Schweiz, welche sich an die Kunst des Skelettierens wagten. Das Entfernen grosser Teile des Werks zur Schaffung von Blicktiefe, prägt noch heute das Erscheinungsbild von Armin Strom Uhren. Als Koryphäe in der Uhrenveredelung möchte Armin Strom sein Wissen und seine Fertigkeiten weiterhin zur Verfügung stellen. Auch wenn er nicht mehr persönlich am Uhrmachertisch werkt, bleibt er als Aktionär in der Firma und steht den Skeletteuren der Armin Strom AG als Berater zur Seite.


Drucken 29.05.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/business-uhren/10570/Armin-Strom-geht-in-den-Ruhestand