TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Europäischer Sammler erhält den ZuschlagRolex von Konrad Adenauer erzielt Spitzenpreis

Die goldene Rolex Armbanduhr des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer ist für 142.000 Euro versteigert worden. Damit erzielte die Luxusuhr bei einer Auktion am 13. November 2011 im schweizerischen Genf das Dreifache ihres Schätzwertes, wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte. Ein „europäischer Sammler“, so das Auktionshaus, bekam den Zuschlag. Mit der Gravur des Namens „Konrad Adenauer“ auf der Rückseite des Gehäuses und dem originalen Lederetui, ist sie wohl eine der seltensten Rolex-Armbanduhren und ein Stück Zeitgeschichte.

Drei Bieter hatten vor Ort um die historische Luxusuhr gewetteifert. Auf der Rückseite der Automatikuhr aus 18 Karat Gold ist der Name Adenauers eingraviert. Der Kanzler hatte sie 1955 erhalten. Begleitet ist die Uhr von einem Brief des deutschen Gründers der renommierten Firma, Hans Wilsdorf. In dem Brief, datiert auf den 16. September 1955, erläutert er dem Bundeskanzler die Funktionsweise der Uhr. Die Erben von Konrad Adenauer hatten die Uhr aufbewahrt und nun zum Verkauf angeboten.

Der Schätzwert der gelbgoldenen Automatik centre seconds Armbanduhr belief sich nach Angaben von Sotheby's zuvor auf 60.000 bis 80.000 Schweizer Franken, umgerechnet 48.000 bis 64.000 Euro.