Pressemitteilungen/Werbung

Die prestigereichste Einrumpf-Regattaserie der WeltUhrenmanufaktur Zenith wird offizieller Zeitnehmer der 52 Super Series

Die prestigereichste Einrumpf-Regattaserie der Welt, die 52 SUPER SERIES, ernannte die Schweizer Uhrenmarke Zenith zu ihrem offiziellen Zeitnehmer. Der Vertrag mit dreijähriger Laufzeit gilt ab dem ersten Segel-Event der Saison 2014, dem Quantum Racing im amerikanischen Key West, das am Montag, den 20. Januar beginnt.

Als offizieller Zeitnehmer der 52 SUPER SERIES beteiligt sich Zenith an den Regatten in den USA, Italien und Spanien, bei denen der Grand Prix dieses Jahres ausgesegelt wird. Spannende Rennen sind garantiert sowie ein guter Einstieg in internationale Großveranstaltungen mit ausgezeichneten Wachstumsaussichten für 2015 und darüber hinaus.

„Dieser erste große 52 SUPER SERIES-Sponsorenvertrag ist sehr aufregend für uns und ein Riesenschritt in die richtige Richtung, da wir die externe Unterstützung weiter ausbauen möchten. Indem wir Premium-Marken wie Zenith mit ins Boot holen, erhöhen wir zugleich die Aufmerksamkeit für die Tour.“ „Eine der Aufgaben, die sich die 52 SUPER SERIES gesetzt hat, ist es, Partnerschaften mit Firmen zu gewinnen, die die gleichen Werte verkörpern wie wir. Der Dreijahres-Vertrag mit Zenith ist ein fantastischer Anfang, der uns beide voran bringt. Wir freuen uns auf die Entwicklung gemeinsamer Projekte im Rahmen unserer jeweiligen langfristigen Zielsetzungen. 2014 wird sich die 52 SUPER SERIES weiter entwickeln und wir hoffen, dass sich uns noch weitere Unternehmen anschließen. Es ist toll, zu sehen, wie Zenith, eine Marke von Weltruf, alle Aspekte der 52 SUPER SERIES voll ausschöpft, indem sie ihre Spitzen-Präzisionserzeugnisse mit den Hochleistungen sowie dem hohen Design-und Technologieniveau dieser Regattaserie assoziiert.“ kommentierte der 52 SUPER SERIES CEO Agustin Zulueta während eines Besuchs der Schweizer Uhrenmanufaktur.

„Es ergeben sich viele Parallelen zwischen den Ausnahmesportlern auf ihren bis ins Letzte ausgeklügelten Hightech-Yachten und den hochqualifizierten Uhrmachern, denen Spitzenleistungen und äußerste Präzision gleichermaßen am Herzen liegen. Auch die Grundwerte des Hauses Zenith, Authentizität, Mut und Enthusiasmus, werden von der 52 SUPER SERIES geteilt: Echte Leidenschaft für alle Feinheiten ihrer jeweiligen Disziplin, Bravourstücke ermöglicht durch Technologie und Design.“ Zenith Präsident und CEO Jean-Frédéric Dufour fügte hinzu: „Und natürlich die Begeisterung zufriedener Menschen, die sich eigentlich gar nichts mehr beweisen müssen und sich dennoch immer mit den erforderlichen Mitteln ausstatten, um noch weiter zu kommen.“

52 SUPER SERIES-VERANSTAL-TUNGSKALENDER 2014

• Quantum Key West Race Week, Key West, Florida: 20. - 24. Januar
• 52 US East Coast Championship, Miami, Florida: 5. - 9. März
Rolex Capri Sailing Week, Capri, Italien: 20. - 24. Mai
• TP 52 World Championship, Porto Cervo, Italien: 10. - 14. Juni
• Copa del Rey, Palma, Spanien: 4. - 9. August
• Royal Cup Marina Ibiza, Ibiza, Spanien: 17. - 21. September

Caption: Augustín Zulueta (52 Super Series CEO) und Jean-Frédéric Dufour (Zenith Präsident & CEO)   Seit ihrer Gründung im Jahr 1865 setzte die Manufaktur Zenith ständig neue Maßstäbe auf dem Gebiet präziser Zeitmessung. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts machte die Marke sich auf dem Gebiet der Seefahrt einen Namen. Ihre Marinechronometer erleichterten nicht nur die Navigation, sondern verbesserten aufgrund ihrer Gangreserveanzeige auch die Sicherheit.

Das in den 1930er Jahren herausgebrachte Kaliber 260 gewann mit seiner Präzision über 300 Observatoriumspreise und wurde sowohl von der Handels- wie von der Kriegsmarine hochgeschätzt. Die mit ihm ausgerüsteten Chronometer blieben zudem dank ihrer kardanischen Aufhängung auch bei rauem Seegang immer in einer horizontalen Lage. Eine geniale, präzisionsfördernde Vorrichtung, die kürzlich für das Gravity Control-System der Christophe Colomb-Armbanduhren erneut aufgegriffen wurde. Mit ihm profilierte sich Zenith wieder einmal als bahnbrechende Avantgarde der Uhrenbranche. Wie bereits 1969, als die Manufaktur das legendäre Hochfrequenz-Automatikkaliber El Primero entwickelte, das mit 36.000 Halbschwingungen pro Stunde sämtliche Präzisionsrekorde brach.

Über dessen Berühmtheit hinaus begründet sich der heutige Weltruf der Marke Zenith als Champion der Hochpräzision auch auf dem unübertroffenen Rekord von 2.333 Chronometriepreisen, die ihre Bordinstrumente, Taschen- und Armbanduhren im Laufe der Firmengeschichte errangen.


Drucken 18.01.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/business-uhren/15990/Uhrenmanufaktur-Zenith-wird-offizieller-Zeitnehmer-der-52-Super-Series