TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Kunstvoll in Szene gesetzt Das neue Bildkonzept der Marke Junghans

Ästhetisch, emotional und ausdrucksstark – das sind die Ansprüche an das neue Bildkonzept der Uhrenfabrik Junghans. In den Mittelpunkt stellt die Schramberger Traditionsmarke neben ihren Produkten in einer klaren Bildsprache die Menschen.

Für die künstlerische Umsetzung holte Junghans den international renommierten Stuttgarter Fotografen Uwe Ditz an Bord.

Ausdrucksstarke Bildsprache

Den Kern der Marke in Bilder gefasst: Junghans hat in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Erfolge und eine Festigung der Position in den weltweiten Zielmärkten zu verzeichnen. Renommierte Auszeichnungen, beständiges Wachstum und eine verstärkte Internationalisierung zeigen die erfolgreiche Ausrichtung. Diese Erfolge verlangen nach einer klaren Bildsprache, die das Selbstverständnis der Marke darstellen. Im neuen Bildkonzept gelingt dies Uwe Ditz, indem er vor allem das Charisma der Protagonisten herausarbeitet. Die kunstvollen Kompositionen in Schwarz-Weiß lassen in einem Spiel aus Licht und Schatten einen Charakter entstehen, dessen Ausstrahlung sich im gesamten Auftritt ausdrückt.

Die Personen scheinen in einem Moment abgelichtet, in dem Blick und Geste ihrer Individualität besonderen Ausdruck verleihen. Dabei wird der Charme der abgelichteten Menschen mit einem authentischen Statement verknüpft und eine souveräne Verbindung zu den Zeitmessern geschaffen. Über diese starke Bildsprache wird ebenso expressiv und emotional der Charakter der Uhren zur Geltung gebracht. Mit dem neuen Bildkonzept zeigt Junghans, wofür die Marke mit dem Stern steht: Leidenschaft, Qualität und Stil.

Der Künstler

Uwe Ditz begreift sich selbst als „Ästhet mit dem Mut zum Experiment und einem Hang zum Perfektionismus“. Er porträtierte bereits zahlreiche internationale Stars, wie Clint Eastwood, Cate Blanchett oder Javier Bardem. Der Stuttgarter versteht es, die Identität und die Aura der Protagonisten einzufangen und somit den Moment des Lebensgefühls im Bild festzuhalten. Diese Kunst ist ihm auch in den Bildern für Junghans gelungen, mit denen die deutsche Uhr ihren Markenauftritt konsequent und kunstvoll umsetzt.