Pressemitteilungen/Werbung

Für 362.500 CHF verkauft

Auktion bei SothebyUhren von Patek Philippe erzielen Spitzenpreise

Es war eine der bedeutendsten Uhrenauktion des Uhrenjahres 2009 von Sotheby's, die am 10. Mai 2009 in Genf stattfand. Zum Aufruf kamen mehrere einzigartige Uhren. Einmalige Sammleruhren wie eine König Ludiwg II zugeordnete Taschenuhr von 1880 oder eine Taschenuhr von Isaac Gravelle aus dem Jahre 1660. Auch unter den edlen Uhren, eine Cartier “MYSTERY CLOCK“, die bis heute die Fachwelt verblüfft und ohne Nachahmung blieb.

Das teuerste Stück des Abends war eine Patek Philippe aus Platin. Die Uhr wechselte für 362.500 Schweizer Franken den Besitzer. Weitere Uhren aus dem Hause Patek Philippe erzeilten ebenfalls hohe Auktionserlöse. Insgesamt setzte Sotheby's auf der Auktion Uhren im Gesamtwert von 3,7 Millionen Schweizer Franken um. Von den angebotenen Stücken blieb nur etwa ein Viertel liegen, wie das Unternehmen mitteilte.

Am morgen des 11. Mai 2009 startete auch Christie's in Genf seine Uhrenauktion und verzeichnete gleich zu Beginn einen Rekord: 1,936 Millionen Schweizer Franken brachte eine rotgoldene Kalenderuhr mit Mondphasen von Patek Philippe. Offensichtlich werden Uhren in Zeiten der Krise mehr den je als Wertanlage geschätzt. Von Krise war bei den Auktionen jedenfalls nichts zu spüren.


Drucken 29.05.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/business-uhren/2666/Uhren-von-Patek-Philippe-erzielen-Spitzenpreise