Pressemitteilungen/Werbung

Technisch, praktisch, unverwechselbar: Typisch CorumBASELWORLD 2013: Die neue Admiral’s Cup AC-One 45 Regatta

Als langjähriger Partner prestigeträchtiger Regatten und renommierter Hochseesegler wie Loïck Peyron und Ben Ainslie lag es für die Haute-Horlogerie-Marke Corum nahe, irgendwann einen eigenen Chronographen mit Countdownzähler zu entwickeln. Nun ist es so weit: Die Admiral’s Cup AC-One 45 Regatta verfügt über eine neuartige, von Corum konzipierte Regattastart-Funktion.

Das neue Modell Admiral’s Cup AC-One 45 Regatta präsentiert sich als Quintessenz der 1960 lancierten Kollektion Admiral’s Cup und verkörpert die drei fundamentalen Werte des Hauses: Eine hochkarätige Mechanik, die technische Innovation und große uhrmacherische Tradition miteinander vereint, ein klares Bekenntnis zur Welt des Segelsports sowie ein starkes, unverwechselbares Design, das aus der Masse herausragt.

Das Herz der leistungsfähigen und innovativen Admiral’s Cup AC-One 45 Regatta schlägt im Rhythmus ihres neuen Uhrwerks vom Kaliber CO 040. Technisch ist dieses Automatikwerk den klassischen Modellen mit Regattastart-Funktion klar überlegen, denn sein Countdownzähler verfügt nicht nur über eine springende Digitalanzeige für eine perfekte Ablesbarkeit, sondern gestattet darüber hinaus die freie, minutengenaue Voreinstellung von 1 bis 10 Minuten Countdownzeit. Der Chronograph kann Einsätze von bis zu 12 Stunden Dauer sekundengenau messen und registrieren.

Vor dem ersten Kanonenschuss zum Start einer Regatta wird der Countdownzähler über die Krone auf die im jeweiligen Reglement festgelegte Vorlaufzeit zwischen 1 und 10 Minuten eingestellt und per Drücker gestartet. Wenn er zum Beispiel auf 10 Minuten eingestellt ist, springt die Fensteranzeige neben dem Dreiecksindex bei der „3“ nach 60 Sekunden auf die Ziffer 9 um. Der Countdown zählt die verbleibenden Minuten rückwärts herunter, bis beim Erreichen der Ziffer 0 der Startschuss zur Regatta fällt. Durch die freie Einstellbarkeit kann der Nutzer der Regattastart-Funktion jede beliebige Countdownzeit zwischen dem ersten und dem letzten Kanonensignal programmieren.

Sobald die Boote die Startlinie überqueren, blockiert ein Freilauf das Räderwerk des Countdownzählers, während unverzüglich der Chronograph seine Arbeit aufnimmt. Mit seinem zentralen Sekundenzählzeiger, dem Minutenzähler bei der „12“ und dem Stundenzähler bei der „6“ kann der Chronograph einen Regattaverlauf bis zu 12 Stunden sekundengenau aufzeichnen. Das hoch präzise Chronographenwerk arbeitet mit einer Schwingfrequenz von 28.800 A/h (4 Hertz).

Mit der Vorstellung der Linie AC-One wurde das Design der Kollektion im Jahr 2013 überarbeitet, doch das 45-Millimeter-Gehäuse bleibt mit seiner markanten zwölfeckigen Lünette und den nautischen Flaggenzeichen am Réhaut den originalen Designcodes der Admiral’s Cup treu. In die integrierte Architektur aus gebürsteten und polierten Flächen fügen sich schwarz PVD-beschichtete Elemente zwischen Lünette, Gehäusemittelteil und Boden. Das Gehäuse ist komplett aus Titan Grad 5 gefertigt, und auch die Lünette ist schwarz PVD-beschichtet. Die Schale ist bis 300 Meter wasserdicht und verfügt über einen Saphirglasboden, durch den sich das spektakuläre Finish des Kalibers CO 040 sowie der schwarz PVD-beschichtete Aufzugsrotor bewundern lassen.

Das schwarze Zifferblatt spielt mit den eleganten Kontrasten der polierten, mit beigefarbener Superluminova-Leuchtmasse belegten Zeiger und Stundenmarker, setzt aber gleichzeitig sportliche Akzente in flammendem Rot. Die Admiral’s Cup AC-One 45 Regatta wird wahlweise am Titan-Gliederband oder an einem Alligatorlederband mit Faltschließe getragen.


Drucken 26.02.2021

http://www.trustedwatch.de/aktuell/luxusuhren/14495/BASELWORLD-2013-Die-neue-Admirals-Cup-AC-One-45-Regatta