TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Uhrmacherische SchmuckstückeBASELWORLD 2014: Neue Modelle der Rolex Oyster Perpetual Datejust Pearlmaster 34

Rolex präsentiert neue Versionen der Oyster Perpetual Datejust Pearlmaster 34 in 18 Karat Gelb-, Weiß- oder Everose-Gold mit Edelsteinbesatz, in denen sich die Uhrmacherkunst von Rolex meisterhaft mit dem Glanz des Goldes und der reinsten, funkelndsten Diamanten vereint.

Diese erlesenen uhrmacherischen Schmuckstücke mit 34-mm-Gehäuse verfügen über ein Diamantpavézifferblatt.

Die edle Anmutung der Zeitanzeige wird unterstrichen durch eine Lünette, die bei der Version in 18 Karat Gelbgold mit roséfarbenen Saphiren im Baguetteschliff und bei der Version in 18 Karat Weißgold mit blauen Saphiren im Baguetteschliff besetzt ist. Die Ausführung in 18 Karat Everose-Gold – einer exklusiven, von Rolex in der hauseigenen Gießerei hergestellten Roségoldlegierung – verfügt über eine kostbare Lünette, die mit Diamanten im Brillantschliff auf einem Kranz in 18 Karat Weißgold besetzt ist, der den Glanz der Steine noch hervorhebt.

Diese drei Versionen sind wahlweise auch mit diamantbesetzten Armbändern erhältlich.

Meisterhafte Juwelierkunst

Nur die hochwertigsten Steine werden für den Besatz von Rolex Armbanduhren ausgewählt. Reinste Diamanten und Saphire werden nach den strengsten Kriterien ausgesucht und gemäß den Regeln der Technik eingesetzt – strahlender Glanz ist das Ergebnis. Rolex verfügt dazu über ein eigenes gemmologisches Labor, in dem erfahrene Spezialisten unter Einsatz von Hightechgeräten nach strengsten Anforderungen die Güte der Edelsteine kontrollieren. Kaum ein Prozent der weltweiten Diamantenproduktion erfüllt die Qualitätskriterien von Rolex. Die Steine werden den Meistern der Edelsteinfassung der Marke anvertraut, die mit ihrem Können die natürliche Schönheit der Juwelen zur Geltung bringen.

In der hauseigenen Gießerei von Rolex werden zudem eigene Goldlegierungen aus hochreinen Grundstoffen hergestellt: 18 Karat Gelb-, Weiß- oder Everose-Gold. Der gesamte Prozess von der Schmelze des Goldes über die Formgebung bis hin zum Polieren erfolgt mit größter Sorgfalt in der Rolex Manufaktur – dadurch werden die hohen Gütestandards der Marke gewährleistet. Das Geheimnis des unvergleichlichen Glanzes der Schmuckuhren von Rolex liegt in der vollständigen hausinternen Fertigung und den überaus hohen Anforderungen, die in allen Fertigungsstadien gestellt werden.

Das Oyster Gehäuse

Bei aller Eleganz der Juwelierarbeiten ist jedoch nicht zu vergessen, dass die Oyster Perpetual Datejust Pearlmaster 34 die für jede Rolex typischen uhrmacherischen Qualitäten in sich vereint. Das garantiert bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdichte Oyster Gehäuse ist der Inbegriff von Robustheit, gelungenen Proportionen und Eleganz. Sein charakteristisch geformter Mittelteil wird aus einem massiven 18 Karat Goldblock gefertigt. Der geriffelte Gehäuseboden wird mithilfe eines nur von Rolex Uhrmachern verwendeten Spezialschlüssels hermetisch verschraubt. Die mit dem patentierten doppelten Dichtungssystem ausgestattete Twinlock-Aufzugskrone ist am Gehäuse sicher verschraubbar. Das Uhrglas ist für bessere Ablesbarkeit des Datums mit einer Zykloplupe auf der 3-Uhr-Position versehen und besteht aus äußerst kratzfestem Saphirglas. Das vollkommen wasserdichte Oyster Gehäuse der Datejust Pearlmaster 34 schützt wirksam das hochpräzise Uhrwerk.

Kaliber 2236

Die neue Oyster Perpetual Datejust Pearlmaster 34 ist als erstes Modell mit dem Kaliber 2236 ausgestattet, das über die neue, von Rolex entwickelte Syloxispirale aus Silizium verfügt und mit bislang unübertroffenen chronometrischen Leistungen bei Damenuhren aufwartet. Dieses vollständig von Rolex hergestellte mechanische Manufakturwerk mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus und Datumsanzeige begründet eine neue Generation von Uhrwerken für Damenmodelle von Rolex. Die Konzeption und die Herstellungsqualität verleihen dem Kaliber eine beispiellose Präzision und Zuverlässigkeit. Wie bei allen Perpetual-Uhrwerken von Rolex handelt es sich bei dem Kaliber 2236 um ein zertifiziertes Schweizer Chronometer. Diese Bezeichnung dürfen nur Präzisionsuhren tragen, die die Tests des unabhängigen Schweizer Prüfinstituts Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) erfolgreich bestanden haben.

Perfektion bis zum Armband

Das sanft geschwungene Pearlmaster-Band mit massiven Elementen in 18 Karat Gold betont die opulente Erscheinung der Uhr und bietet hohen Tragekomfort. Es ist mit einer ebenso eleganten wie funktionellen verdeckten Crownclasp-Faltschließe ausgestattet. Bei einigen Versionen sind die Zwischenelemente mit hochwertigen Diamanten besetzt. Dieser subtil auf die Lünette abgestimmte Edelsteinbesatz rundet das Erscheinungsbild dieses unendlich femininen uhrmacherischen Schmuckstücks ab.