Pressemitteilungen/Werbung

The moonwatch

20. Juli 19694o Jahre Omega Speedmaster Professional Moonwatch Apollo 11

Die erste bemannte Mondlandung am 20. Juli 1969 war eine der spannendsten wissenschaftlichen Leistungen in der Geschichte der Menschheit. Als Neil Armstrong, am 21. Juli 1969 um 02:56 GMT als erster Mensch den Mond betrat, ließ er seine OMEGA Speedmaster Professional in der Mondlandefähre zurück, weil das elektronische Zeitmesssystem an Bord der Raumfähre nicht ordnungsgemäß funktionierte. So wurde die Speedmaster von Buzz Aldrin, der knapp 20 Minuten nach Armstrong den Mond betrat, die erste auf dem Mond getragene Uhr - eine Legende war geboren.

Mit der Lancierung der Speedmaster Professional Moonwatch Apollo 11 „40th Anniversary“ Limited Edition feiert OMEGA weltweit den 40. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung. Alle 7.969 Zeitmesser dieser limitierten Auflage sind mit dem OMEGA-Kaliber 1861 ausgestattet, dem Kaliber der originalen Speedmaster Professional Moonwatch.

Das schwarze Zifferblatt erinnert ebenfalls an die legendäre Moonwatch, weist aber dennoch einige wichtige Unterschiede auf: Die Kleine Sekunde (Hilfszifferblatt) ist in Form eines Medaillons ausgeführt, das eine Adaption des legendären Mission Patch von Apollo 11 zeigt: Ein Adler schwebt auf die Mondoberfläche hinab und trägt in seinen Fängen einen Olivenzweig als Zeichen des Friedens. Im Hintergrund ist hoch über dem Mondhorizont die Erde zu sehen. Den Patch hatte damals Michael Collins entworfen, der als Pilot in der Kommandokapsel von Apollo 11 zurückblieb, während seine Kollegen Armstrong und Aldrin mit der Mondfähre auf dem Mond landeten.

Auf dem Zifferblatt der „40th Anniversary“ Limited Edition steht unterhalb der Inschrift „OMEGA Speedmaster PROFESSIONAL“ in Rot: „02:56 GMT“ – exakt der Zeitpunkt, als Neil Armstrong mit seinem berühmten „kleinen Schritt“ als erster Mensch den Mond betrat. Geschützt wird das Zifferblatt durch Hesalitglas, ein robustes Acrylglas, das auch bei der originalen Moonwatch verwendet wurde. Hesalitglas eignet sich hervorragend für den Weltraum, weil es sehr bruchsicher ist und im Falle einer Beschädigung keine Splitter in den fast gravitationsfreien Raum abgeben würde. Auf der Innenseite des Hesalitglases der „40th Anniversary“ Limited Edition ist das charakteristische OMEGA-Logo eingeätzt.

Der Stunden-, Minuten- und der mit einer roten Spitze versehene Zeiger der Chronographensekunde verfügen über SuperLumiNova-Leuchtauflagen. Die Zeiger für Chronominute und Chronostunde sind weiß und der gebürstete rhodinierte Zeiger der Chronosekunde setzt sich ebenfalls deutlich vom Medaillon des Hilfszifferblatts ab. Auf dem Gehäuseboden ist der „Eagle“-Mission Patch von Apollo 11 aufgeprägt zusammen mit den Worten „THE FIRST WATCH WORN ON THE MOON“, der fortlaufenden Nummer (0000/7969) der limitierten Edition und dem Datum der ersten bemannten Mondlandung „July 21, 1969“.

Die OMEGA Speedmaster Professional Moonwatch Apollo 11 „40th Anniversary“ Limited Edition wird in einer eleganten schwarzen Geschenkbox geliefert. In der Box befindet sich zusätzlich eine Medaille aus Sterlingsilber, die einen Durchmesser von 42 mm hat - dem gleichen Durchmesser wie das Gehäuse der Uhr. Die Silbermedaille ist beidseitig graviert: Auf der einen Seite befindet sich der Mission Patch mit der Inschrift „APOLLO 11, 40th ANNIVERARY“; auf anderen Seite steht „THE EAGLE HAS LANDED“; „LAUNCHED JULY 16, 1969“; „LANDED JULY 20, 1969“ sowie „RETURNED, JULY 24, 1969“ zusammen mit dem Namen und dem Logo von OMEGA. Die Geschenkbox enthält außerdem ein Echtheitszertifikat und einen Umschlag mit einem schwarzen Poliertuch sowie ausführliche Informationen zu dem historischen Weltraumflug der Apollo 11.


Drucken 29.05.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/luxusuhren/1620/4o-Jahre-Omega-Speedmaster-Professional-Moonwatch-Apollo-11