Pressemitteilungen/Werbung

Ein doppelter Flachheitsrekord für eine große Komplikation SIHH 2015 Preview: Der Piaget Altiplano Chronograph

Auf dem 25. „Salon International de la Haute Horlogerie" (SIHH) wird Piaget einen neuen ultraflachen Chronographen mit Handaufzug vorstellen, und zwar aus seiner emblematischen Kollektion Altiplano. Es ist die allererste große Komplikation in dieser, für ihre extrem schlanke Schlichtheit und Modernität berühmten Serie.

Aber damit nicht genug der guten Neuigkeiten: Außerdem stellt das Modell Piaget Altiplano Chronograph einen weiteren Doppelrekord im Bereich der extremen Flachheit auf. Mit seinem nur 4,65 mm hohen Uhrwerk in einem 8,24 mm hohen Gehäuse setzt es die beeindruckende Serie der Spitzenleistungen fort, die die Manufaktur seit 1957 auf diesem komplexen Spezialgebiet vollbracht hat. Eine neue Altiplano, ein neuer Piaget-Zeitmesser von legendärer Schlankheit.

Auch das neue Modell mit der modernen Chronographenfunktion besitzt die typische zeitlose Eleganz und optische Schlichtheit, welche die Altiplano-Linie von jeher auszeichnet. Mit ihm wird diese Star-Kollektion des Hauses erstmals durch eine große Komplikation bereichert, die zudem ein Novum unter den 37 Piaget-Kalibern darstellt: Ein Chronographenwerk mit Handaufzug, an dem alle Kenner der Haute Horlogerie ihre besondere Freude haben werden.

Während diese klassische Komplikation der Uhrmacherkunst normalerweise in traditionell geformten Gehäusen auftritt, hat Piaget beschlossen, sie in ein modernes, ausgesprochen schlankes und schlichtes Design zu integrieren. Eine schwierige Stilübung, die die Manufaktur dank ihrer enormen, mit 25 ultraflachen Kalibern und 14 Weltrekorden gesammelten Erfahrung in der extremen Miniaturisierung bravourös meistern konnte. Das Manufakturkaliber 883P ist ein erneuter Beweis für das überlegene Savoir-faire des Hauses Piaget, das die Ultraflachheit in den Rang einer uhrmacherischen Komplikation erhob. So stellt das nur 4,65 mm hohe Chronographenwerk mit Flyback-Funktion und sein raffiniertes, 8,24 mm schlankes Gehäuse wieder einmal einen doppelten Welt-Flachheitsrekord auf.

Das jüngste, vollständig im eigenen Haus entwickelte Piaget-Kaliber wurde 883P genannt, weil es auf dem 880P aufbaut, einem der flachsten Automatikwerke des Marktes. Die in langen Jahren gesammelte Erfahrung in ultraflacher Haute Horlogerie ermöglichte es der Manufaktur heute, das weltweit flachste Flyback-Chronographenwerk mit Handaufzug in seinem ebenfalls flachsten Gehäuse zu präsentieren. Um diese doppelte Meisterleistung zu entwickeln, benötigten die Konzepteure und Uhrmacher des historischen Stammhauses in La Côte-aux-Fées zwei ganze Jahre. Auf allen Ebenen strebten sie nach äußerster Verfeinerung: So misst das Minutenrohr nur 0,12 mm, die Großbodenradplatte 0,115 mm und der Index-Mobile des Chronographen 0,06 mm. Auch das Zifferblatt, die Zeigerpassung und das Uhrenglas wurden diesbezüglich optimiert. Trotz der extremen Miniaturisierung kann das Kaliber 883P mit 50 Stunden Gangreserve, der Anzeige von Stunden, Minuten, einer kleinen Sekunde bei 6 Uhr und einer zweiten Zeitzone (24 Std.) bei 9 Uhr aufwarten. All dies ist zusätzlich zu seinem 30-Minuten-Chronographenzähler bei 3 Uhr, der mit einer Flyback-Funktion ausgestattet ist - der Null-Rückstellung und dem automatischen Neustart der Zeitnahme mit einem einzigen Knopfdruck. Angetrieben wird der Chronograph über ein Säulenrad, das alle seine Vorgänge perfekt koordiniert und mit einem vertikales Kupplungssystem für höchste Präzision sorgt. Eine raffinierte Mechanik, die zudem nach allen Regeln traditioneller Uhrmacherkunst mit kreisförmigen Genfer Streifen, perlierter Werkplatte, anglierten Brücken, Sonnenschliff auf den Rädern und gebläuten Schrauben veredelt wurde, welche man durch den Saphirglasboden des Gehäuses sehen kann.

Modernität und Tradition vereint in einer Neuschöpfung von zeitloser Schlichtheit. Das ultraflache Modell Piaget Altiplano Chronograph gibt sich in seinem schlanken Gehäuse mit der klaren Linienführung vordergründig einfach. Eine zusätzliche Raffinesse, denn um trotz der Komplexität einer großen Komplikation die auf die Linie Altiplano abgestimmte Resultat zu erzielen, musste jedes kleinste Detail genauestens durchdacht werden. Es war eine echte Herausforderung, allen Funktionen und Anzeigen die gewohnt puristische Ästhetik zu verleihen. Das übersichtliche Zifferblatt in satiniertem Sonnenschliff zieren die typischen, extrem schlanken Stabzeiger und die abwechselnd einzelnen und doppelten, feinen Stabindexe, ein Erkennungszeichen der Kollektion Altiplano. Um den ruhigen, klaren Eindruck zu verstärken, wurden die Zähler nicht, wie sonst üblich, tiefer gesetzt. Sie verschmelzen diskret mit dem restlichen Zifferblatt, das so eine einzige, plane Ebene von schlichter Eleganz und hervorragender Ablesbarkeit bildet. Die raffinierten, schmalen Chrongraphendrücker wurden unauffällig in die Rundung des ultraflachen 41 mm-Gehäuses integriert, das an seinem Alligatorleder-Armband mit Dornschließe höchsten Tragekomfort bietet.

Das Modell Piaget Altiplano Chronograph ist in Roségold oder Weißgold mit 56 Brillanten besetzt (ca. 1,8 ct) erhältlich. 


Drucken 17.08.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/luxusuhren/17072/SIHH-2015-Preview-Der-Piaget-Altiplano-Chronograph