TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Pressemitteilung/Werbung

Zifferblatt aus versilbertem GoldDie neue Classique Extra-Plate 5157 in Roségold

Die Modelle der Kollektion Classique zeichnen sich durch ihr zeitloses Design aus, das den Breguet-Stil hervorragend verkörpert. Auch die neue Classique Extra-Plate 5157 in Roségold ergänzt die Kollektion in perfekter Weise. Ihr Automatikwerk mit der Siliziumspiralfeder verbirgt sich hinter einem 5,45 mm hohen Gehäuse, das – wie einst die Zeitmesser von Abraham-Louis Breguet – an den Flanken fein kanneliert ist.

Das Zifferblatt aus versilbertem Gold wurde mit dem traditionellen „Clous de Paris“-Motiv von Hand guillochiert. Beim Guillochieren werden gleichmäßige Muster und Ornamente auf eine Oberfläche aufgebracht; eine Kunst, die schon im 16. Jahrhundert bei Uhrmachermeistern sehr beliebt war. Wurde sie anfangs noch zur Verzierung von Uhrengehäusen verwendet, nutzte A.-L. Breguet sie bald auch für Zifferblätter. Es entstanden schon damals wahre Kunstwerke, die von einer unendlichen Geduld und einem beeindruckenden technischen Savoir-faire zeugen. Die Guilloche-Muster werden von Hand traditionell in das Material gearbeitet, wobei Techniken angewandt werden, die von Generation zu Generation übermittelt wurden. Dabei sind die filigranen Details das Ergebnis wohl gehüteter Herstellungsgeheimnisse. Guillochierungen werden heute wie damals an Rundzugmaschinen (für kreisförmige Verzierungen) oder Geradzugmaschinen (für geradlinige Guillochierungen) gearbeitet. Sie zählen seit Jahrzehnten zu den unverkennbaren Markenzeichen der Breguet-Zeitmesser.

Bei dieser Classique Extra-Plate in Roségold wird die Uhrzeit von den traditionellen Zeigern aus gebläutem Stahl mit durchbrochener „Pomme“-Ringspitze angezeigt, die Breguet 1783 entworfen hat. Ihre Eleganz und Finesse verzauberte die Meister der Branche schnell, so dass der Begriff „Breguetzeiger“ in den gängigen Uhrmacherwortschatz aufgenommen wurde.

Ein weiteres charakteristisches Erkennungszeichen ist die Signatur der Maison, die auf beiden Seiten neben der 12 eingraviert ist. A.-L. Breguet führte sie Zeit seines Lebens ein, um seine Kreationen vor Fälschungen zu schützen. Auch heute noch bleibt die Signatur ein Garant für die Echtheit der Modelle.