TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

LA TRADITION BREGUETBreguet

LA TRADITION BREGUET 7027230 Jahre Uhrentradition in einem revolutionären Zeitmesser

Breguet lanciert dieses Jahr eine neue Linie von Zeitmessern, LA TRADITION BREGUET. Als Hommage an das unerschöpfliche Vermächtnis von Breguet lädt sie ein zu Reisen durch die Zeit und über die Zeit hinaus. Das erste erhältliche Modell dieser Linie versinnbildlicht ebenso die Ursprünge wie auch die Vision einer zukunftsorientierten Marke.

Eine Schlüsselerfindung von A.-L. Breguet: der pare-chute

In Anlehnung an die mythischen Subskriptionsuhren würdigt die Linie LA TRADITION BREGUET eine der bedeutendsten Erfindungen von A.-L. Breguet, den 1790 entwickelten pare-chute (Fallschirm), der die Unruhachse vor Stössen schützt. Wird die Uhr fallen gelassen oder werden ihr Stösse versetzt, sind die feinen Unruhzapfen am anfälligsten. Ab 1790 verkürzte Breguet die Zapfen und gab ihnen eine konische Form, damit sie sich mit Hilfe eines kleinen, auf dem Federblatt befestigten Decksteins axial bewegen und wieder in ihre ursprüngliche Lage zurückkehren, anstatt zu zerbrechen. Als Vorläufer sämtlicher moderner Stosssicherungsvorrichtungen ist der pare-chute, auch elastische Unruhaufhängung genannt, eine der wichtigsten Innovationen von Breguet.

Bei der Linie LA TRADITION BREGUET erkennt man diese Erfindung dank einer ausgeklügelten Farbkombination auf den ersten Blick. Diese neue Vorrichtung vereinigt die Vorteile der zeitgemässen Stossdämpfer und der von Breguet im 18. Jahrhundert verwendeten Torsionsblattfeder, die kürzlich patentiert wurde.

Neue Linie, neuer Stil, neues Werk

In LA TRADITION BREGUET tickt ein neues, vollständig in der Manufaktur Breguet konzipiertes, entwickeltes und gefertigtes Werk. Während seiner dreijährigen Entstehungsgeschichte war es Ehrensache, ein von der Vergangenheit inspiriertes Werk für die Zukunft zu schaffen.

Das Zifferblatt und der Saphirboden enthüllen die geniale Schönheit des Mechanismus. Dieser revolutionär konzipierte Zeitmesser gewährt auf der Vorder- wie auf der Rückseite Einblick auf die erstmals beidseitig der Platine angeordneten Brücken, Kloben und Räder, die Hemmung, das Federhaus sowie weitere Komponenten. In diesem aussergewöhnlichen Stück ist es gelungen, Avantgardismus und Tradition zu vereinen. Die typisch kompromisslose Sachlichkeit des Korndekors – eine äusserst aufwändige, heute ohne Quecksilber durchgeführte Technik, deren Einheitlichkeit und Regelmässigkeit seltenes Können verlangen, das keine Fehler zulässt – steht für Modernität, während die symmetrische Choreografie der Brücken und Kloben an die traditionsreichen Subskriptionsuhren erinnert. Diese Kreation, bei der unkonventionelles Design und neuartige Technik perfekt zusammenspielen, ist Garant dafür, dass die Zeit ihre Reinheit und ihre Eleganz bewahrt, ohne sich jemals zu weit von der Identität und den Wurzeln der Marke zu entfernen.

Die Linie LA TRADITION BREGUET wird bald durch neue Modelle erweitert, die das ganze Spektrum komplexer Stücke und «grandes complications» umfassen.