Pressemitteilungen/Werbung

In Stahl, Gold oder PlatinSEIKO

BASELNEWS 2011SEIKO fertigt eine Neuauflage der allerersten Grand Seiko

Im Rahmen des 130-jährigen Firmenjubiläums von SEIKO präsentiert die SEIKO WATCH CORPORATION eine limitierte Auflage von drei Grand Seiko Modellen. Die drei Uhren sind mit einem neu entwickelten mechanischen Handaufzugswerk, Kaliber 9S64, ausgestattet, welches über eine Gangreserve von drei Tagen verfügt und ausschließlich in der Grand Seiko eingesetzt wird.

Das Design erinnert an das begehrte Grand Seiko Originalmodell aus dem Jahre 1960.

Das verblüffend einfache Konzept der Grand Seiko

Seit nunmehr 50 Jahren ist das Konzept der Grand Seiko unverändert. Es ist ein verblüffend einfaches Konzept: Jede Grand Seiko Uhr soll eine maximale Ganggenauigkeit, Ablesbarkeit und Haltbarkeit sowie einen hohen Tragekomfort aufweisen. Die Grand Seiko Uhrmacher setzen bei ihrem Streben nach diesem Ideal die allerbesten Uhrwerke, Materialien und höchste Handwerkskunst ein. Die von Hand gefertigten Uhren zeichnen sich durch schlichte Eleganz aus und verkörpern in perfekter Weise die grundlegenden Eigenschaften einer Armbanduhr. Bis zum vergangenen Jahr war die Grand Seiko ausschließlich in Japan und nur bei einer sehr begrenzten Anzahl von Händlern erhältlich. Heute können Uhrenliebhaber Grand Seiko in über 20 Ländern finden und die funktionale Schönheit und das schlichte Design der Uhren bewundern.

Ein neues Kaliber - nur für Grand Seiko

Das Kaliber 9S64 ist eine komplette Neuentwicklung. Genau wie beim Originalmodell aus dem Jahre 1960 handelt es sich hierbei um ein mechanisches Handaufzugswerk, seine herausragenden Leistungsmerkmale sind jedoch das Ergebnis modernster Technologien im Uhrenbau. Dank des Einsatzes einer dünneren und längeren Aufzugsfeder, die aus der unternehmenseigenen Legierung „SPRON510“ hergestellt wird, verfügt das Kaliber über eine Gangreserve von drei Tagen. Die Unruh wird aus einer anderen neu entwickelten Legierung hergestellt - „SPRON610“. Diese Legierung ist extrem stoßfest und antimagnetisch. Außerdem kommen im Uhrwerk ein neu entwickeltes Ankerrad und neu entwickelte Ankerpaletten zum Einsatz, die im MEMS*-Verfahren gefertigt werden. Diese höchst präzise gefertigten Bauteile verbessern die Zuverlässigkeit und Ganggenauigkeit. Dadurch erreicht das Kaliber eine Ganggenauigkeit von -3 bis +5 Sekunden pro Tag** - ein Ganggenauigkeitsniveau, das bei jeder Uhr entsprechend dem extrem hohen Grand Seiko Standard geprüft wird und als höchster bekannter Standard in der Branche gilt.

Die Gehäuse, die in Stahl-, 18-Karat-Gold- oder Platinausführung erhältlich sind, werden mit der speziellen Zaratsu-Technik handpoliert. Gemeinsam mit den entspiegelten gewölbten Saphirgläsern verleihen sie der Uhr die charakteristische Qualität der Grand Seiko. Der auf dem Zifferblatt und der Schließe befindliche Grand Seiko Schriftzug sieht genauso aus wie auf der allerersten Grand Seiko Uhr von 1960 und das berühmte Löwensymbol schmückt den Gehäuseboden.

Aus Anlass des 130-jährigen Firmenjubiläums von SEIKO werden die Gold- und die Platinversion weltweit in einer limitierten Auflage von 130 Stück angeboten, von der Stahlausführung sind 1.300 Stück erhältlich.

Alle Informationen zur UhrenmesseBASELWORLD


Drucken 30.09.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/luxusuhren/9152/SEIKO-fertigt-eine-Neuauflage-der-allerersten-Grand-Seiko