Pressemitteilungen/Werbung

Immer mehr KopienSTOP PIRACY

STOP PIRACY klärt aufUhrenfälschungen und Plagiate vernichtet

Der Verein STOP PIRACY hat am 28. Oktober 2010 auf dem Flughafen Bern-Belp Tausende gefälschter Uhren vernichtet. Schwergewichtiges Highlight war eine Walze, die tausende Uhrenplagiate dem Boden gleich machte. Nach den Prognosen internationaler Fachorganisationen werden Fälschungen und Piraterie in den nächsten Jahren weiter zunehmen. STOP PIRACY bekämpft dieses Phänomen durch Sensibilisierung der Öffentlichkeit und Verstärkung der Kooperation und Koordination zwischen dem privaten und öffentlichen Sektor.

Bereits seit Jahrzehnten führt die Uhrenindustrie einen Kampf gegen die Piraterie. "Fälschungen gefährden das Wirtschaftswachstum, Arbeitsplätze und Innovationen", sagte Yves Bugmann vom Verband der schweizerischen Uhrenindustrie FH während der Vernichtungsaktion. Und Vereinspräsidentin Anastasia Li-Treyer ergänzte: "Wer Fälschungen kauft, unterstützt Kriminelle".


Drucken 26.10.2021

http://www.trustedwatch.de/aktuell/recht-uhren/7770/Uhrenfaelschungen-und-Plagiate-vernichtet