TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

AktuellPressemitteilungen/Werbung

Recht & Uhren

Fehlender Zeuge Kein Schadenersatz für gestohlene Rolex Armbanduhr

(01/2010) Ein fehlender Zeuge wurde einem Bestohlenen vor dem Oberlandesgericht Frankfurt Main zum Verhängnis. Der Flugreisende Bankier hatte nach der Aufforderung durch das Sicherheitspersonal am Flughafen Frankfurt Main seine teure Armbanduhr der Marke Rolex auf das Förderband für das Röntgenkontrollgerät gelegt. Danach war die Luxusuhr verschwunden.

Hohe Geldbußen Unverzollte Uhren beschlagnahmt

(12/2009) Zollbeamte haben am 29. November 2009 zwei Luxusuhren im Gesamtwert von 485.000 Tschechischen Kronen (ca. 18.700 Euro) im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle sichergestellt. Beim Grenzübertritt aus der Schweiz meldeten  die drei tschechischen Staatsbürger im Alter zwischen 31 und 37 Jahren lediglich ein in der Schweiz erworbenes Autowachs an.

Anklage Hehlerei Rolex Damenuhr spurlos verschwunden

(11/2009) Für einen 15-jährigen Schüler ging der Diebstahl einer goldenen Rolex Damenuhr im Wert von 20.000 Euro glimpflich aus. Sein Verfahren wurde eingestellt. Für einen 33-jährigen türkischen Juwelier hat die Sache aber ein juristisches Nachspiel vor dem Düsseldorfer Amtsgericht. Die Anklage lautet Hehlerei.

Täter noch nicht verhaftet Auf der IAA gestohlene Breitling wieder aufgetaucht

(11/2009) Nach rund zwei Monaten ist eine auf einem Ausstellungsstand während der Internationalen Automobil Ausstellung IAA in Frankfurt ausgestellte wertvolle Uhr der Marke Breitling im Wert von rund 10.250 Euro wieder aufgetaucht. Der mutmaßliche Dieb erlag offenbar dem Fahndungsdruck der Polizei, hatte sich deswegen seinem Rechtsbeistand anvertraut, der sich daraufhin mit der Polizei in Verbindung setzte.

Täter gefasst Jugendliche überfallen Juwelier in Berlin

(11/2009) Am 28 Oktober 2009 sind zwei 15-Jährige nach dem versuchten Raubüberfall auf einen Juwelier in Berlin-Wedding festgenommen worden. Die Täter hatten den 47-Jährigen gegen 13 Uhr  in seinem Geschäft in der Badstraße mit Reizgas angegriffen und geschlagen. Als der Mann sich wehrte, flüchteten die Jugendlichen ohne Beute aus dem Geschäft.

Schneller Fahndungserfolg in Münster Dumm gelaufen: Uhren der Marken Breitling, Sinn und Maurice Lacroix für 200.000 Euro erbeutet und gleich erwischt

(10/2009) Es war am 12. Oktober um 4 Uhr in der Früh als zwei männliche Täter in das Juweliergeschäft Oeding-Erdel am Prinzipalmarkt in Münster eindrangen. Hier erbeuteten die Einbrecher unter anderem Uhren der Marken Breitling, Sinn und Maurice Lacroix im Gesamtwert von rund 200.000 Euro. Die Freude über diese Beute währte allerdings nur kurz: Im Rahmen der Fahndung wurden zwei Tatverdächtige verhaftet.

Täter erwischt Hochwertige Uhren in Köln gestohlen

(10/2009) Am 6. Oktober 2009 hat die Polizei in der Kölner Altstadt einen 40-Jährigen festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, einen besonders schweren Fall des Diebstahls begangen zu haben. Gegen 13 Uhr betrat der Täter das Juweliergeschäft auf der Ehrenstraße. Während sich die Mitarbeiter in Kundengesprächen befanden, nutzte der Dieb die Gelegenheit, um aus einer Glasvitrine drei hochwertige Armbanduhren zu entwenden.

Freie Fahrt für Google Adwords? Niederlage für Luxushersteller Louis Vuitton Malletier

(09/2009) Im Streit mit dem französischen Luxusartikelherstellers Louis Vuitton Malletier hat der Internetriese Google einen bemerkenswerten Teilerfolg errungen. Laut einem Gutachten des EU-Generalanwalts Miguel Poiares Maduro ist es rechtens, dass Google Markennamen als Stichwörter an Anzeigenkunden verkauft.

Präzedenzfall: Markenschutz setzt sich durch LVMH gewinnt richtungsweisenden Rechtsstreit gegen Ebay

(09/2009) Das Internet-Auktionshaus Ebay ist von einem Gericht in Paris zur Zahlung einer Entschädigungsleistung von 80.000 Euro an den Luxusgüterkonzern LVMH verurteilt worden. Dies teilte der weltweit größte Luxusgüterkonzer, zu dem Marken wie Christian Dior, Kenzo, Givenchy, Louis Vuitton oder Guerlain gehören, am 18. September 2009 mit.

Ebay gegen Markenhersteller Müssen LVMH und Richemont künftig auch Onlinehändler beliefern?

(09/2009) Das Onlineauktionshaus Ebay hat das Europäische Parlament aufgerufen, das EU-Wettbewerbsrecht zu überarbeiten. Gefordert wird von Ebay, dass Markenhersteller den Verkauf ihrer Produkte über das Internet nicht mehr einschränken dürfen. Dazu hat eBay eine Petition mit mehr als 750.000 Unterschriften vorgelegt.

Bewaffneter Überfall auf Juwelier in Hilden Polizei macht Täter nach kurzer Fahndung dingfest

(09/2009) Am frühen Abend des 10. September 2009, gegen 18.25 Uhr, ereignete sich ein bewaffneter Raubüberfall auf ein Hildener Juweliergeschäft an der Gerresheimer Straße im Haus Nr. 1. Zu dieser Zeit griffen zwei maskierte männliche Täter einen kurz vor Geschäftsschluss allein im Ladenlokal anwesenden 37-jährigen Verkäufer aus Wülfrath mit einem Elektroschockgerät an, wodurch dieser schwer verletzt wurde.

DNA-Spuren belasten 20-jährigen Ungarn Erster Verdächtiger im Fall Juwelier Nadler verhaftet

(08/2009) Nach einem halben Jahr wurde der Überfall auf eine Filiale des Juweliers Nadler in der Linzer Gasse in Salzburg vom Chef der Kriminalpolizei Andreas Huber persönlich aufgeklärt. Huber war in seiner Freizeit in der Innenstadt von Salzburg ein 20-jähriger Ungar aufgefallen.

Schneller Ermittlungserfolg für Scotland Yard Anklage gegen zwei Festgenommene im Londoner Juwelenraub

(08/2009) Knapp zwei Wochen nach dem vermutlich größten Juwelenraub in der britischen Geschichte hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen. Ob es sich bei den Männern um die beiden von einer Überwachungskamera aufgenommenen Tatverdächtigen handelt, blieb unklar. Aus "ermittlungstechnischen Gründen" will Scotland Yard keine Einzelheiten preisgeben.

Victorinox Made in Taiwan? Schweizer Zoll beschlagnahmt Lieferung

(08/2009) Die Schweizer Zollverwaltung hält eine Ladung importierter Ware des Uhren- und Messerherstellers Victorinox zurück. Gemäß internen Unterlagen des Zollinspektorats Muttenz wurden 116 Kisten mit 558 Kilogramm Material, darunter Taschen, Koffer, Regenschirme und Schlösser, blockiert.

Uhrendieb dank aufmerksamer Zeugin gefasst Freude über gestohlene Uhren war nur von kurzer Dauer

(07/2009) Hinreichend bekannt dürfte der alte Werbeslogan der Einstellungsberater der Polizei sein, wonach bei der Polizei "kein Tag wie der andere ist". Polizisten, die schon jahrelang ihren Dienst auf dem Streifenwagen versehen, haben jedoch auch schon andere Erfahrungen gemacht, weil sich die Einsätze, zu denen sie gerufen werden, oftmals doch sehr ähnlich sind.

Freiheitsstrafe von vier Jahren Chefbuchhalterin von ETA wegen Betrugs verurteilt

(07/2009) Das Amtsgericht Solothurn-Lebern hat die ehemalige Chefbuchalterin der Uhrenfabrik ETA in Grenchen wegen gewerbsmässigen Betrugs und Geldwäscherei zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Zudem muss sie die veruntreuten 4,765 Millionen Schweizer Franken plus 5 Prozent Zinsen zurückzahlen und die Verfahrenskosten tragen, wie Amtsgerichtsschreiber Kurt Schärer erklärte.

Unglaublich Polizei zahlt Uhrenhändler keinen Schadensersatz

(06/2009) Robert Hackbarth ist Uhrenhändler und mit seinem Wagen auf dem Rückweg von einer Uhrenmesse, als er nachts von der Polizei angehalten wird. Die Beamten glauben, es mit einem Hehler zu tun zu haben, nehmen den Familienvater vorübergehend fest und beschlagnahmen wertvolle Uhren. Das Ermittlungsverfahren gegen Robert Hackbarth wird schließlich eingestellt, doch 27 der beschlagnahmten Uhren sieht er nicht wieder.

Vermeintliches Schnäppchen kann teuer werden Vorsicht beim Uhrenkauf im Internet!

(06/2009) Das Internet hat sich in den letzten Jahren zum zentralen Marktplatz für Neu-, insbesondere aber auch für Gebrauchtuhren entwickelt. Der Online-Handel mit Markenuhren boomt, doch auch die Sicherheitsbedenken wachsen unter den potentiellen Käufern. Drohende Gefahren wie z.B. der Betrug mit gefälschten Uhren, Plagiaten oder Marriagen sind aktuellen Studien zufolge für die meisten Internetuser die größte Hauptbarriere beim Online-Uhrenkauf.

Klage zurückgezogen Apple verletzt Rechte von Cartier

(05/2009) Eigentlich agieren Apple und Cartier auf den ersten Blick in völlig unterschiedlichen Geschäftsfeldern. Doch ein Angebot im App Store hatte das Missfallen des französischen Herstellers von Luxusuhren erregt. Grund waren zwei Applikationen namens 'Fake Watch' und 'Fake Watch Gold Edition'. Die Apps zeigen auf dem iPhone oder iPod Touch eine Uhr an, die – so der Vorwurf von Cartier – berühmte Armbanduhren des Hauses kopieren

Hohes Bussgeld Uhrenschmuggler in der Schweiz auf frischer Tat ertappt

(05/2009) Die Zolldirektion Lugano hat einen Uhrenschmuggel im Wert von 350.000 Schweizer Franken aufgedeckt. Ein Uhrenhändler aus Lugano und sein Komplize aus Italien schmuggelten seit  Jahren Luxusuhren über die Grenze. Der letzte Deal wurde den Schmugglern jedoch zum Verhängnis. Grenzbeamte beobachteten, wie im Hinterland der Autobahnraststätte Coldrerio der Fahrer eines Fahrzeugs mit italienischem Kennzeichen einem Mann mit einem in der Schweiz zugelassenen Auto ein großes Paket aushändigte.

Trickreiche Drogenschmuggler Wanduhr aus Kokain

(05/2009) Luxusautos, Weltreisen und sechs Millionen Euro Schulden - Chefarzt-Sohn Bastian W. (37) lebte gerne auf großem Fuß. Doch seit dem Sommer 2008 sitzt er in U-Haft. Das Vorstrafenregister von Bastian W. ist lang. Elf Vorstrafen hat er bereits. Er war schon früh auf die schiefe Bahn geraten und stand bereits in Frankfurt wegen Kokainschmuggels im großen Stil vor Gericht. Später folgte in München ein Prozess wegen eines Millionenbetrugs.

Unerwünschte Werbung Spammer lieben Rolex

(05/2009) Niemand will sie, jeder bekommt sie: Spam-Mails. Widmeten sich die unerwünschten Mails in den vergangenen Jahren eher dem Thema Sex haben die Versender jetzt ein neues Thema für sich entdeckt: hochwertige Markenprodukte. Laut E-Mail-Spezialist Retarus wird immer häufiger für vermeintliche Markenarikel geworben. Im "Retarus Spam Report" untersucht das Unternehmen regelmäßig Inhalte von unerwünschten Werbe-Mails.

Teures Nachspiel Box-Weltmeister Vitali Klitschko soll 1.500 Euro Einfuhrzoll für seine IWC bezahlen

(04/2009) Die nicht beim Zoll deklarierte Einfuhr seiner IWC Uhr und einer Montblanc-Tasche hat ein Nachspiel für Box-Weltmeister Vitali Klitschko. Beides wurde Vitali Klitschko bei der Einreise in Frankfurt von Mitarbeitern des Frankfurter Zolls abgenommen und beschlagnahmt. Jetzt soll er 1.500 Euro Einfuhr-Zoll und Mehrwertsteuer bezahlen. Außerdem wurde ein Steuerstrafverfahren gegen ihn eröffnet.

Täter geständig Polizei entdeckt Luxusuhren hinter Fahrersitz

(04/2009) Ein 42-jähriger Frankfurter wird seinen nächsten Umzug wohl von einer anderen Umzugsfirma durchführen lassen. Der Mann hatte eine Firma aus Dieburg beauftragt, seinen Umzug abzuwickeln. Ebenfalls mit umziehen sollten zwei teure Herrenarmbanduhren. Während des Umzuges fiel dem Geschädigten der Verlust von zwei ca. 10.000 Euro teuren Luxusuhren auf.

46-jähriger Ungar festgenommen Einbruch bei Juwelier in Eisenstadt nach 9 Jahren aufgeklärt

(04/2009) Der mutmaßliche Täter eines Einbruches in ein Juweliergeschäft in Eisenstadt vom 20. März 2000 konnte festgenommen werden. Bei dem verübten Einbruch wurden rund 70 Breitling-Uhren im Wert von etwa 180.000 Euro gestohlen. Der Ungar wurde am 12. Januar 2009 nach einem weiteren Einbruchsdiebstahl in ein Deutsches Juweliergeschäft festgenommen.

Konsequenzen für die Uhrenbranche? Landgericht Berlin entscheidet gegen Markenhersteller

(04/2009) Markenhersteller dürfen Händlern nicht verbieten, ihre Produkte auf dem Internet-Marktplatz Ebay anzubieten. Dies hat das Berliner Landgericht aktuell entschieden. Der Markenhersteller Sternjakob aus Frankenthal in Rheinland-Pfalz mit seinen Schulranzen der Marke Scout unterlag damit mit seiner Klage gegen einen Berliner Schreibwarenhändler. Sternjakob wollte dem Händler den Verkauf seiner Markenprodukte über Ebay untersagen.

Artikel pro Seite: 5 15 30 100