TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

AktuellPressemitteilungen/Werbung

Recht & Uhren

Uhrendieb dank aufmerksamer Zeugin gefasst Freude über gestohlene Uhren war nur von kurzer Dauer

(07/2009) Hinreichend bekannt dürfte der alte Werbeslogan der Einstellungsberater der Polizei sein, wonach bei der Polizei "kein Tag wie der andere ist". Polizisten, die schon jahrelang ihren Dienst auf dem Streifenwagen versehen, haben jedoch auch schon andere Erfahrungen gemacht, weil sich die Einsätze, zu denen sie gerufen werden, oftmals doch sehr ähnlich sind.

Freiheitsstrafe von vier Jahren Chefbuchhalterin von ETA wegen Betrugs verurteilt

(07/2009) Das Amtsgericht Solothurn-Lebern hat die ehemalige Chefbuchalterin der Uhrenfabrik ETA in Grenchen wegen gewerbsmässigen Betrugs und Geldwäscherei zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Zudem muss sie die veruntreuten 4,765 Millionen Schweizer Franken plus 5 Prozent Zinsen zurückzahlen und die Verfahrenskosten tragen, wie Amtsgerichtsschreiber Kurt Schärer erklärte.

Unglaublich Polizei zahlt Uhrenhändler keinen Schadensersatz

(06/2009) Robert Hackbarth ist Uhrenhändler und mit seinem Wagen auf dem Rückweg von einer Uhrenmesse, als er nachts von der Polizei angehalten wird. Die Beamten glauben, es mit einem Hehler zu tun zu haben, nehmen den Familienvater vorübergehend fest und beschlagnahmen wertvolle Uhren. Das Ermittlungsverfahren gegen Robert Hackbarth wird schließlich eingestellt, doch 27 der beschlagnahmten Uhren sieht er nicht wieder.

Vermeintliches Schnäppchen kann teuer werden Vorsicht beim Uhrenkauf im Internet!

(06/2009) Das Internet hat sich in den letzten Jahren zum zentralen Marktplatz für Neu-, insbesondere aber auch für Gebrauchtuhren entwickelt. Der Online-Handel mit Markenuhren boomt, doch auch die Sicherheitsbedenken wachsen unter den potentiellen Käufern. Drohende Gefahren wie z.B. der Betrug mit gefälschten Uhren, Plagiaten oder Marriagen sind aktuellen Studien zufolge für die meisten Internetuser die größte Hauptbarriere beim Online-Uhrenkauf.

Klage zurückgezogen Apple verletzt Rechte von Cartier

(05/2009) Eigentlich agieren Apple und Cartier auf den ersten Blick in völlig unterschiedlichen Geschäftsfeldern. Doch ein Angebot im App Store hatte das Missfallen des französischen Herstellers von Luxusuhren erregt. Grund waren zwei Applikationen namens 'Fake Watch' und 'Fake Watch Gold Edition'. Die Apps zeigen auf dem iPhone oder iPod Touch eine Uhr an, die – so der Vorwurf von Cartier – berühmte Armbanduhren des Hauses kopieren

Hohes Bussgeld Uhrenschmuggler in der Schweiz auf frischer Tat ertappt

(05/2009) Die Zolldirektion Lugano hat einen Uhrenschmuggel im Wert von 350.000 Schweizer Franken aufgedeckt. Ein Uhrenhändler aus Lugano und sein Komplize aus Italien schmuggelten seit  Jahren Luxusuhren über die Grenze. Der letzte Deal wurde den Schmugglern jedoch zum Verhängnis. Grenzbeamte beobachteten, wie im Hinterland der Autobahnraststätte Coldrerio der Fahrer eines Fahrzeugs mit italienischem Kennzeichen einem Mann mit einem in der Schweiz zugelassenen Auto ein großes Paket aushändigte.

Trickreiche Drogenschmuggler Wanduhr aus Kokain

(05/2009) Luxusautos, Weltreisen und sechs Millionen Euro Schulden - Chefarzt-Sohn Bastian W. (37) lebte gerne auf großem Fuß. Doch seit dem Sommer 2008 sitzt er in U-Haft. Das Vorstrafenregister von Bastian W. ist lang. Elf Vorstrafen hat er bereits. Er war schon früh auf die schiefe Bahn geraten und stand bereits in Frankfurt wegen Kokainschmuggels im großen Stil vor Gericht. Später folgte in München ein Prozess wegen eines Millionenbetrugs.

Unerwünschte Werbung Spammer lieben Rolex

(05/2009) Niemand will sie, jeder bekommt sie: Spam-Mails. Widmeten sich die unerwünschten Mails in den vergangenen Jahren eher dem Thema Sex haben die Versender jetzt ein neues Thema für sich entdeckt: hochwertige Markenprodukte. Laut E-Mail-Spezialist Retarus wird immer häufiger für vermeintliche Markenarikel geworben. Im "Retarus Spam Report" untersucht das Unternehmen regelmäßig Inhalte von unerwünschten Werbe-Mails.

Teures Nachspiel Box-Weltmeister Vitali Klitschko soll 1.500 Euro Einfuhrzoll für seine IWC bezahlen

(04/2009) Die nicht beim Zoll deklarierte Einfuhr seiner IWC Uhr und einer Montblanc-Tasche hat ein Nachspiel für Box-Weltmeister Vitali Klitschko. Beides wurde Vitali Klitschko bei der Einreise in Frankfurt von Mitarbeitern des Frankfurter Zolls abgenommen und beschlagnahmt. Jetzt soll er 1.500 Euro Einfuhr-Zoll und Mehrwertsteuer bezahlen. Außerdem wurde ein Steuerstrafverfahren gegen ihn eröffnet.

Täter geständig Polizei entdeckt Luxusuhren hinter Fahrersitz

(04/2009) Ein 42-jähriger Frankfurter wird seinen nächsten Umzug wohl von einer anderen Umzugsfirma durchführen lassen. Der Mann hatte eine Firma aus Dieburg beauftragt, seinen Umzug abzuwickeln. Ebenfalls mit umziehen sollten zwei teure Herrenarmbanduhren. Während des Umzuges fiel dem Geschädigten der Verlust von zwei ca. 10.000 Euro teuren Luxusuhren auf.

46-jähriger Ungar festgenommen Einbruch bei Juwelier in Eisenstadt nach 9 Jahren aufgeklärt

(04/2009) Der mutmaßliche Täter eines Einbruches in ein Juweliergeschäft in Eisenstadt vom 20. März 2000 konnte festgenommen werden. Bei dem verübten Einbruch wurden rund 70 Breitling-Uhren im Wert von etwa 180.000 Euro gestohlen. Der Ungar wurde am 12. Januar 2009 nach einem weiteren Einbruchsdiebstahl in ein Deutsches Juweliergeschäft festgenommen.

Konsequenzen für die Uhrenbranche? Landgericht Berlin entscheidet gegen Markenhersteller

(04/2009) Markenhersteller dürfen Händlern nicht verbieten, ihre Produkte auf dem Internet-Marktplatz Ebay anzubieten. Dies hat das Berliner Landgericht aktuell entschieden. Der Markenhersteller Sternjakob aus Frankenthal in Rheinland-Pfalz mit seinen Schulranzen der Marke Scout unterlag damit mit seiner Klage gegen einen Berliner Schreibwarenhändler. Sternjakob wollte dem Händler den Verkauf seiner Markenprodukte über Ebay untersagen.

Fahndungserfolg Uhrendiebe in den Niederlanden verhaftet

(04/2009) Auf dem Flughafen Amsterdam-Schipol in den Niederlanden sind am 28. März 2009 zwei mutmaßliche Uhrendiebe, die auch am Frankfurter Flughafen Diebstähle begangen haben, festgenommen worden. Die beiden irischen Staatsangehörigen im Alter von 44 und 53 Jahren waren bereits im Juli vergangenen Jahres bei einem Uhrengeschäft im Frankfurter Flughafen aktiv, als sie zwei Armbanduhren der Marke Breitling im Wert von über 24.000 EUR stahlen.

Doppeltes Pech 65.000 Euro Strafe und Uhren weg

(04/2009) Kalt erwischt hat es einen 45-jährigen Franzosen bei der Einreise von Basel nach Deutschland beim deutschen Zoll auf der Autobahn. Die Zöllner fanden vier nicht deklarierte Luxusuhren im Wert von 340.000 Euro. Die Edeluhren waren in einer Aktentasche im Kofferraum verstaut, wie der deutsche Zoll am 31. April 2009 mitteilte.

Bundesgerichtshof Cartier-Urteil: Inhaber von Ebay-Konten haften für Missbrauch

(03/2009) Nach einem neuen Urteil des Bundesgerichtshofs können Inhaber von eBay-Konten auch dann haftbar gemacht werden, wenn Dritte dieses Konto ohne ihr Wissen für illegale Zwecke missbrauchen. Wer die Zugangsdaten zu seinem Mitgliedskonto an Unberechtigte gelangen lässt, haftet auch für deren Angebote.

Artikel pro Seite: 5 15 30 100