Pressemitteilungen/Werbung

Cité du Temps in Genf Interaktive Uhrenausstellung: Breguet l’innovateur. Inventeur du Tourbillon

Vom 21. Januar bis 24. Februar 2013 richtet sich Breguet in der Cité du Temps in Genf ein, um eine der prägendsten Erfindungen in der Uhrmacherkunst zu feiern: das Tourbillon. Mit der diaktischen und interaktiven Ausstellung «Breguet l’innovateur. Inventeur du Tourbillon» («Breguet als Innovator und Erfinder des Tourbillons») erweist das Uhrenhaus einer Entdeckung die Ehre, die unbestrittenermaßen das Genie ihres Gründers symbolisiert.

Am Rand des Salon de la Haute Horlogerie (SIHH) findet am Mittwoch, 23. Januar 2013, eine Veranstaltung statt, an der auch Marc A. Hayek, Präsident & CEO der Montres Breguet SA, anwesend sein wird. Nach Genf wird diese Ausstellung in verschiedenen europäischen Städten und anschließend in Asien, im Nahen und Mittleren Osten sowie in den Vereinigten Staaten zu sehen sein.   Am 26. Juni 1801 – oder genauer gesagt am 7. Messidor Jahr 9 gemäß dem damals in Frankreich geltenden Republikanischen Kalender –, erhält Abraham-Louis Breguet vom Innenministerium ein Patent für die Erfindung des Tourbillons. Diese neue Art von Regulierorgan hat er als Antwort auf ein seit langem bekanntes Problem entwickelt: die Tatsache, dass die Erdanziehungs- oder Schwerkraft die Präzision der Uhren beeinträchtigt, indem sie die Regelmäßigkeit ihres Gangs stört. Breguet erkennt, dass er alle Elemente des Regulierorgans und der Hemmung in einem mobilen Gestell installieren muss, das sich in meist einer, oft aber auch in vier bis sechs Minuten einmal um seine Achse dreht. Damit wiederholen sich die Gangabweichungen regelmäßig und heben sich gegenseitig auf. Diese höchst geniale Erfindung ist jedoch von allen brillanten Ideen Breguets zweifellos am schwierigsten umzusetzen, vor allem in den heutigen Armbanduhren. Einer der Gründe dafür ist das Gewicht des Tourbillons, das insgesamt nicht mehr als ein Gramm wiegen darf, aber genügend robust sein muss, damit es nicht Gangabweichungen verursacht, statt sie zu eliminieren. Hinzu kommen die Schwierigkeit, mehr als 70 winzige Einzelteile so exakt zu bearbeiten, damit sie zusammenpassen und mit absoluter Präzision ineinandergreifen. Die Verwirklichung eines Tourbillons liegt nicht im Bereich jedes Uhrmachers; nur die besten sind dazu in der Lage. Das war schon zu Zeiten Breguets so, als sein auf 10 Jahre befristetes Patent auslief.

Auf ihrem einzigartigen Erbe aufbauend, entwickelt die Manufaktur Breguet heute stets neue Tourbillons, die in einer breiten Kollektion von Uhren mit großen Komplikationen zum Einsatz kommen. Die Ausstellung «Breguet l’innovateur. Inventeur du Tourbillon» lädt dazu ein, diese zeitgenössischen Meisterwerke zu entdecken und gleichzeitig die Tourbillons der Vergangenheit zu bewundern. Die Besucher werden in eine dieser fabelhaften Erfindung gewidmete Welt versetzt, die ihnen all ihre Geheimnisse offenbart.


Drucken 15.08.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/society-uhren/13852/Interaktive-Uhrenausstellung-Breguet-linnovateur-Inventeur-du-Tourbillon