Pressemitteilungen/Werbung

Ein Familienunternehmen öffnet seinen TresorKUNSTWERKUHR: Patek Philippe gibt Einblicke in seine 174-jährige Geschichte

Von 17. bis 27. Oktober 2013 präsentiert der Genfer Uhrenhersteller Patek Philippe die Ausstellung KUNSTWERKUHR in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung. Einmalig in Deutschland gewährt das Familienunternehmen auf der Münchner Ausstellung Einblicke in seine 174-jährige Geschichte und feiert damit die Tradition der hohen Uhrmacherkunst.

„Wir kommen nach München, weil in dieser Stadt die Werte gelebt werden, auf denen die Erfolgsgeschichte von Patek Philippe beruht: Tradition und Innovation, Wertschätzung für meisterhaftes Handwerk, Liebe zu Kunst und Kultur“, sagt Präsident Thierry Stern, der das Familienunternehmen in vierter Generation leitet.

Patek Philippe zeigt in der Ausstellung KUNSTWERKUHR viele Facetten, die das Unternehmen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts erfolgreich in die Jetztzeit gebracht haben. Als Uhrenhersteller mit der längsten zusammenhängenden Geschichte – Patek Philippe gibt es seit 174 Jahren ohne Unterbrechung – steht das Familienunternehmen beispielhaft für die Tradition Genfer Uhrmacherei. All das repräsentiert das berühmte Genfer Patek Philippe Museum, das mit der Ausstellung KunstWerkUhr eine Reise nach München macht. Seltenste Exponate aus 5 Jahrhunderten Uhrmacherkunst bilden den Grundstock der Münchner Ausstellung. Doch auch die moderne Uhrenherstellung der Genfer Manufaktur, in der hoch präzise und komplizierteste mechanische Uhren für den Weltmarkt gebaut werden, kommt in der Schau nicht zu kurz. Ebenso geht aus der Ausstellung hervor, wie aufwändig ein Uhrenunternehmen seine Kundenbeziehungen seit über anderthalb Jahrhunderten aufbaut und pflegt.

„Wir sind sehr stolz, Gast in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung sein zu dürfen und Uhren Enthusiasten, sowie Kunstinteressenten, aber auch Freunde des Handwerks, Studenten, Schüler – einfach alle die sich für das Thema KunstWerkUhr interessieren – durch die Welt von Patek Philippe führen zu können. Auf fast 1200 qm werden, einmalig in Deutschland rund 400 Exponate, von Anfang der schweizer und deutschen Uhrmacherei bis heute, ausgestellt,“ so Thierry Stern.

Es finden tägliche Führungen statt. Sonderführungen für Unternehmen, Studiengruppen und Schulklassen sind auf Anfrage möglich.

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung Theatinerstraße 8 80333 München Geöffnet von Donnerstag, 17. Oktober 2013 bis einschließlich Sonntag, 27. Oktober 2013


Drucken 29.06.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/society-uhren/14714/KUNSTWERKUHR-Patek-Philippe-gibt-Einblicke-in-seine-174-jaehrige-Geschichte