TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Arbeiten von Markus Brenner und Jörn Grothkopp zwischen wasserdichten ZeitmessernNOMOS Glashütte: Kunst geht baden, Uhren auch

„Ahoi Sommer“ lautet der Titel einer Ausstellung, mit der die Uhrenmanufaktur NOMOS Glashütte eben diesen verlängert und mit allen und allem nochmals schön baden geht: Der Foto- und Video-Künstler Markus Brenner und der Maler Jörn Grothkopp zeigen, was sie in den vergangenen Monaten inspiriert hat – Fische vor allem und Strandszenen.

Auf den Fotoarbeiten des 1963 am Bodensee geborenen Markus Brenner tummeln sich Seeforellen – in vom Künstler maßgeschneidertem Textil. Jeder Fisch trägt ein individuelles Schwimmkleid, das an sich schon Kunst ist. Anders als die „Fische im Badeanzug“ – so der Titel von Brenners Serie – bleiben die Badenden auf den Gemälden des Berliner Künstlers Jörn Grothkopp, Jahrgang 1969, anonym. Der Meisterschüler von Max Uhlig, aufgewachsen an der deutschen Ostsee, lässt die fast weißen Figuren im Bild wie im Wasser verschwinden, Individualität löst sich im Schemenhaften auf.

Bei aller Verschiedenheit ist Brenners und Grothkopps Protagonisten eines gemein: die Affinität zum Wasser. Diese Kunst feiert den Sommer – und passt damit perfekt zum neuen NOMOS-Modell Ahoi: eine wunderbar elegante Manufaktur-Uhr, die ans Zehnmeterbrett und Bikinimädchen von einst erinnert, wasserdicht bis 200 Meter.

Die neuen Werke von Markus Brenner und Jörn Grothkopp sind, zwischen Ahoi und anderen feinen Uhren, im NOMOS-Flagshipstore im Zürcher Niederdorf zu sehen und auch zu kaufen: Vernissage ist am 22. August ab 18 Uhr, die Ausstellung dauert bis Ende September (jeweils Dienstag bis Freitag 12 bis 18.30 Uhr, Samstag 11 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung).