TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Preisübergabe

LOG-Award 2009Lange-Kunden fördern Uhrmacher-Nachwuchs in Glashütte

Die Lange Owners Group (LOG), ein exklusiver Kreis von Lange-Kunden aus aller Welt, die über das Internet in ständigem Kontakt miteinander stehen, nimmt seit vielen Jahren regen Anteil an der Entwicklung der Lange-Manufaktur. Anlässlich eines Besuches in Glashütte überreichten einige Mitglieder im März 2009 bereits zum zweiten Mal eine Spende für die Förderung des uhrmacherischen Nachwuchses an Firmengründer Walter Lange. Daraufhin lobte die Lange-Uhrmacherschule unter ihren Auszubildenden den zweiten „LOG-Award“ aus.

Von den 31 Lange-Auszubildenden haben 19 am Wettbewerb teilgenommen. Sie haben in den vergangenen Wochen in ihrer Freizeit gegrübelt, gezeichnet, gerechnet und ihre Gedanken aufgeschrieben, um eine „Lange-Uhr der Zukunft“ zu entwerfen. „Die Neuentwicklung sollte die Lange-Philosophie maßgeblich widerspiegeln und in die Zukunft weitertragen“, erklärt Ausbildungsleiterin Katja König die Wettbewerbsaufgabe.

Die Mitglieder der Jury, die sich aus Lange-Fachleuten, Technologen und Konstrukteuren zusammensetzte, waren begeistert von der Vielzahl spannender und intelligenter Ideen. Mit einem Entwurf, der sich an dem Klassiker LANGE 1 orientiert, hat Eric Geißler die Jury begeistert und den ersten Preis gewonnen. Sein fantasievoller Entwurf, die LANGE „Lunar Orbit“, ist eine Damenuhr mit tonneau-förmigem Gehäuse, einer Mondphasenanzeige, dem typischen Lange-Großdatum und einer Gangreserveanzeige. „Mich reizte es, die typischen Merkmale der LANGE 1 in einem Tonneau-Gehäuse unterzubringen“, erklärt der 21jährige Auszubildende. „Das erwies sich wegen der geringen Breite an manchen Stellen als schwierig. Dabei war es mir wichtig, immer auf den goldenen Schnitt zu achten.“

Den ersten LOG-Award hatte im Jahr 2004 Mario Karsch mit einer „Großuhr mit Mondphase und Sternenhimmelanzeige“ gewonnen. Inzwischen arbeitet der ehemalige Auszubildende bei Lange in der Endmontage.