TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Sieger-Trio:
E. Lamaze, C. Ahlmann
und J. DubbeldamRolex FEI World Cup

Rolex macht`s möglichLeipzig erlebt sensationelles FEI World Cup Final Jumping

Fünf Tage Spitzensport pur erlebten sich 93.000 Besucher der PARTNER PFERD 2011 mit vier FEI World Cup Finals unter einem Dach. Ein Erfolg, der am Sonntag seinen Höhepunkt in einem atemberaubend spannenden Finale im Rolex FEI World Cup Jumping mit einem glücklichen Sieger Christian Ahlmann aus Marl fand. Vor komplett ausverkauften Tribünen mit mehr als 10.000 Zuschauern kostete der Springreiter seinen Triumph in vollen Zügen aus.

"Ich habe es noch nicht ganz begriffen", grinste Christian Ahlmann aus Marl verschmitzt, aber das Lächeln wich nicht mehr so ganz aus dem Gesicht des 36 Jahre alten Westfalen. Das Bad im Applaus der 10.000 Zuschauer, die dem Springreiter bei der Siegerehrung des Rolex FEI World Cup Final Jumping stehende Ovationen bereiteten, tat Ahlmann sichtlich gut.

Taloubet Z, der elf Jahre alte belgische Hengst bescherte seinem Reiter diesen unglaublichen Erfolg und sorgte mit spektakulären Sätzen in den schweren Parcours, deren markante "Wahrzeichen" die eleganten Hindernisse in den klassischen Rolex-Farben waren, für Seufzer der Bewunderung im Publikum. Die weltberühmte Uhrenmanufaktur - in der Schweiz gegründet - ist Sponsor der bedeutendsten Hallenserie des Springsports weltweit. "Ich möchte mich bei Rolex ausdrücklich bedanken, denn dieser Partner ist unglaublich wichtig für den Sport - ohne Rolex hätten wir niemals ein solches Finale auf die Beine stellen können, würde die Serie selbst nicht diese Bedeutung haben," unterstrich Volker Wulff, Begründer und Chef des internationalen Hallenturniers PARTNER PFERD. Schon mehrere Jahre währt die Zusammenarbeit mit dem international renommierten Unternehmen, das auch Sponsor der Qualifikationsserie zum Rolex FEI World Cup Final Jumping ist.