Pressemitteilungen/Werbung

Breitling feiert den 50. JahrestagBreitling Navitimer Cosmonaute: Der erste Kosmos-Armbandchronograph

Am 24. Mai 1962 reist der Breitling Chronograph Navitimer an Bord der Kapsel Aurora 7 als erstes Handgelenkinstrument ins Weltall. Zur Feier dieser historischen Meisterleistung schickt die Marke eine neue Navitimer Cosmonaute mit einem vollständig in den hauseigenen Ateliers konzipierten und gefertigten Hochleistungsmanufakturkaliber auf Orbitalflug.

Die auf 1.962 Exemplare limitierte Serie besticht durch die 24-Stunden-Anzeige, den Handaufzug – zwei Hommagen an den Chronografen aus dem Jahr 1962 – sowie durch die auf der Gehäuserückseite eingravierten Insignien der Mission Aurora 7. Navitimer Cosmonaute: eine Legende lebt weiter.

Weltraumtaufe

Anfang der 1960er-Jahre steht die Zeit im Zeichen der Weltraumeroberung. Die Amerikaner lancieren für die Entwicklung bemannter Flüge ins All das Mercury-Programm. Dafür benötigen sie einen leistungsstarken, präzisen und zuverlässigen Chronografen, der aussergewöhnlichsten Bedingungen standhält. Selbstredend wenden sich die USA an Breitling, den offiziellen Lieferanten der Aviatik weltweit und privilegierten Partner aeronautischer Highlights. Die 1952 kreierte Pilotenkultuhr Navitimer, die über den berühmten kreisförmigen Rechenschieber verfügt, mit dem sich sämtliche flugspezifischen Operationen durchführen lassen, erweist sich als das ideale Instrument für diese Herausforderung und besteht alle Tests. Am 24. Mai 1962 umkreist Lt Commander Scott Carpenter an Bord der Aurora 7 dreimal die Erde. An seinem Handgelenk trägt er eine Navitimer mit einer im All für die Tag- und Nachtbestimmung unverzichtbaren 24-Stunden-Graduierung. Mission accomplished. Für Breitling bedeutet dies eine weitere Erfolgsgeschichte, und die Marke nimmt die Weltraumpionierin unter dem Namen Cosmonaute in die Kollektion auf.

Der Motor für Meisterleistungen

Das neue Manufakturkaliber 02, das in der Navitimer Cosmonaute arbeitet, zeichnet sich durch die 24-Stunden-Anzeige sowie das Handaufzugsystem aus. Diese beiden Besonderheiten erinnern an das Modell, das Scott Carpenter bei seinem Orbitalflug um den blauen Planeten begleitete. Es wurde von hauseigenen Ingenieuren und Uhrmachern auf der Basis des Kalibers 01 – des weltbesten Chronografenwerks – entwickelt und verfügt über sämtliche Trümpfe dieses Ausnahmemotors. Dazu gehören die originelle Säulenradarchitektur, die maximale Zuverlässigkeit, Sicherheit, Funktionalität, die bestbewährte Robustheit sowie die unübertroffene, von der COSC (Offizielle Schweizerische Chronometerkontrolle) Chronometer-zertifizierte Präzision. Breitling legt die 50-Jahr-Ausgabe der Navitimer Cosmonaute in einer auf 1.962 Exemplare limitierten Serie auf, mit Silberzählern auf schwarzem Reinsilberzifferblatt, dessen raffiniertes, im «Epargne»- Verfahren realisiertes Dekor den Indexen Glanz und beispiellose Lesbarkeit verleiht. Neben den Insignien der Mission Aurora 7 präsentiert der gravierte Gehäuseboden eine Umrechnungsskala für Grad Celsius und Fahrenheit – ein den damaligen Modellen Navitimer getreu nachempfundenes Detail.


Drucken 27.09.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/uhren-news/12360/Breitling-Navitimer-Cosmonaute-Der-erste-Kosmos-Armbandchronograph