TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Pressemitteilung/Werbung

Northern LightsA. Lange & Söhne begeistert mit atemberaubenden Impressionen zwischen Licht und Dunkelheit

Das Spiel der Gegensätze: In den Polarlichtern am arktischen Himmel über Island erreicht es seine Perfektion. Das ideale Setting für die drei nachtleuchtenden Modelle von A. Lange & Söhne, die den Kontrast von Licht und Dunkelheit auf ebenso spektakuläre Weise beherrschen.

Zum Trio der faszinierenden Lichtkünstler, die Anfang des Jahres zu ihrer nordischen Expedition aufbrachen, zählte auch die im Januar 2016 vorgestellte GROSSE LANGE 1 MONDPHASE „Lumen". Sie ist neben der ZEITWERK „Luminous" und der GROSSEN LANGE 1 „Lumen" das dritte Modell von A. Lange & Söhne mit einem Zifferblatt aus halbtransparentem Saphirglas. Durch dessen lichtdurchlässige Beschichtung können die Ziffern genug Lichtenergie aufnehmen, um diese in der Dunkelheit über mehrere Stunden gleichmäßig wieder abzugeben.

So funktionieren nachtleuchtende AnzeigenUhren mit nachtleuchtenden Anzeigen benötigen eine Lichtquelle, um die auf den Anzeigen aufgebrachte Leuchtmasse so aufzuladen, dass sie optimal leuchtet. Dank ihres schwarz getönten, halbtransparenten Zifferblatts und einer raffinierten Mechanik können sich die Anzeigen der GROSSEN LANGE 1 MONDPHASE „Lumen" und der anderen „Lumen"-Modelle von A. Lange & Söhne permanent mit Lichtenergie aufladen.

Die Anzeigen der GROSSEN LANGE 1 MONDPHASE „Lumen"Das Zifferblatt besteht aus geschwärztem Silber mit großzügigen Aussparungen und einem schwarz getönten, semitransparenten Saphirglas. Die darauf aufgebrachte Spezialbeschichtung blockiert den größten Teil des sichtbaren Lichts, nicht jedoch die UV-Strahlen, welche die Leuchtpigmente auf dem Großdatumsmechanismus zum Phosphoreszieren anregen. Während das Zehnerkreuz mit weißer Leuchtmasse versehen und mit schwarzen Ziffern bedruckt ist, besteht die ebenfalls mit schwarzen Ziffern versehene Einerscheibe aus transparentem Glas und dreht sich vor dem nachtleuchtenden Hintergrund des Datumsfensters.

Auch die Mondscheibe ist aus Glas: Die Oberfläche wird in einem patentierten Verfahren beschichtet und die 1164 Sterne und der Mond werden per Laser herausgeschnitten. Eine Leuchtmasse hinter der Mondscheibe bringt Mond und Sterne zum Strahlen. Die große Mondphasenanzeige nimmt auf dem Hauptzifferblatt einen prominenten Platz ein. Einmal richtig eingestellt, muss sie erst nach 122,6 Jahren um einen Tag korrigiert werden.

Darum leuchten Polarlichter grünNur an wenigen Tagen zwischen September und März ist das seltene Naturschauspiel im Polargebiet zu erleben, bei dem komplexe physikalische Vorgänge die in allen Farben schimmernden Polarlichter in den oberen Schichten der Erdatmosphäre erscheinen lassen. Das grüne Licht, für das unsere Augen besonders empfänglich sind, entsteht in einer Höhe von rund 100 Kilometern. Hier treffen Sauerstoffatome auf elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds. Dabei wird Licht mit einer Wellenlänge von 557,7 Nanometern ausgesandt und von unseren Augen als grün wahrgenommen.

Orte des Shootings

Vík í Mýrdal – schwarzer StrandFaszinierendes Schwarz: Der Strand von Vík í Mýrdal besteht aus schwarzer Lava. Riesige Berge aus vulkanischem Basalt türmen sich an Islands meerumtoster Küste auf. Ein Setting, das wie geschaffen ist für die drei „Lumen"-Modelle von A. Lange & Söhne: Die schwarzen Zifferblätter bringen die Zeiger und Appliken aus rhodiniertem Gold sowie die grün schimmernden Leuchtanzeigen besonders gut zur Geltung. Die kontrastreiche Darstellung garantiert beste Ablesbarkeit.

Langjökull – Gebirge und GletscherZusammenspiel von Hitze und Kälte: Gletscher prägen das Landschaftsbild Islands. Sie bedecken rund ein Zehntel der Inselfläche. Der größte von ihnen ist der Vatnajökull (auf Deutsch: Wassergletscher). Tief unter seiner Fläche von circa 8100 Quadratkilometern liegen einige der aktivsten Vulkane der Insel. Das Zusammenspiel von enormer Hitze und Abkühlung prägt auch den Charakter der „Lumen"-Modelle von A. Lange & Söhne. Das Platin zur Herstellung des Gehäuses wird auf rund 1800 Grad Celsius erhitzt und dann in geschmolzenem Zustand in eine Blockform gegossen. Anschließend wird es auf die Höhe der Lünette, des Mittelteils oder des Gehäusebodens gewalzt. Das Material kühlt innerhalb von 30 Minuten gleichmäßig bis auf Raumtemperatur ab und wird dadurch besonders widerstandsfähig.

Haukadalur – Tal der GeysireDie Kraft des Wasserdampfs: Der Strokkur gehört zu den imposantesten Geysiren im Heißwassertal von Haukadalur. Er bricht etwa alle 15 Minuten aus. Bis zu einer Höhe von 35 Metern schießen kochendes Wasser und heißer Dampf in die Luft. In seiner Umgebung finden sich die unterschiedlichsten Mineralien, Metalle und Pflanzen. Das Sonnenlicht lässt Schwefel, Eisen und Moose bunt leuchten. Auch bei der Herstellung der GROSSEN LANGE 1 MONDPHASE „Lumen" von A. Lange & Söhne spielt Dampf eine zentrale Rolle: Zifferblatt und Mondscheibe werden mithilfe eines patentierten Verfahrens bedampft. Es ermöglicht eine besondere Farbbrillanz und eine Scharfzeichnung der Details.