TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Neu: 42mm-GehäuseRolex

BASELNEWS 2011Die Armbanduhr der Entdecker: Die Rolex Oyster Perpetual Explorer II

Entdeckerlust ist eine Leidenschaft. Sie erfordert Mut, Beharrlichkeit und einen unstillbaren Drang nach neuen Abenteuern. Immer höher, immer weiter, dorthin, wo zuvor noch kein Mensch gewesen ist. Auf die Gipfel der höchsten Berge. Zu den Extremen der Pole. In die tiefsten Schluchten der Erde. Zu den Kraterrändern der Vulkane.

Entdeckerlust und die Suche nach neuen Herausforderungen haben die Entwicklung der Oyster Perpetual Explorer maßgeblich beeinflusst. Am 29. Mai 1953 gelang Sir Edmund Hillary und Tensing Norgay die Erstbesteigung des Mount Everest. Schon damals verließ sich die Expedition auf die Qualitäten der Rolex Oyster Perpetual. Das Modell Explorer wurde als Hommage an dieses große historische Ereignis entwickelt – und begleitete viele weitere. Seit diesen Tagen hat Rolex die Präzision, Robustheit und Zuverlässigkeit seiner Uhren immer wieder unter den extremsten Umweltbedingungen getestet und kontinuierlich verbessert. Um technische Höchstleistungen zu erbringen, die den Anforderungen immer anspruchsvollerer Abenteurer und Entdecker genügen.

Vom Polareis bis ins Innerste der Erde

Im Jahr 1971 begann mit der Entwicklung der Oyster Perpetual Explorer II eine neue Ära. Mit ihrem leichter ablesbaren Zifferblatt, ihrer Datumsfunktion, ihrem 24-Stunden-Zeiger und ihrer feststehenden, graduierten Lünette eröffnete die Explorer II ganz neue Möglichkeiten und etablierte sich als neuer Maßstab für Naturforscher und Entdecker. So begleitete sie unter anderem den Vulkanologen Haroun Tazieff auf seinen Abenteuern in vulkanischen Tiefen und war Teil der Ausrüstung zahlreicher Polarexpeditionen. Die 24-Stunden-Anzeige ermöglicht es Höhlen- und Polarforschern, sicher zwischen Tag und Nacht zu unterscheiden, und macht die Oyster Perpetual Explorer II zu einem unentbehrlichen Instrument.

Erneuerung nach 40 Jahren

Genau 40 Jahre nach ihrer Einführung wurde die Oyster Perpetual Explorer II komplett überarbeitet und erfüllt nun allerhöchste Anforderungen an Zuverlässigkeit. Die neue Explorer II vereint Innovationen der Uhrmacherkunst mit den ästhetischen Merkmalen des Ursprungsmodells. In dem auf 42 mm vergrößerten Gehäuse befindet sich das neue, komplett von Rolex entwickelte und gefertigte Uhrwerk Kaliber 3187. Es ist mit einer Vielzahl von Rolex in jüngster Zeit patentierter Technologien ausgerüstet, wie beispielsweise dem PARAFLEX-Antischocksystem und der amagnetischen PARACHROM-Breguetspirale für höchste Zuverlässigkeit und Stoßunempfindlichkeit. Das Armband verfügt über die neue OYSTERLOCK-Sicherheitsfaltschließe mit dem komfortablen EASYLINK-Verlängerungssystem.

Der orangefarbene 24-Stunden-Zeiger besitzt die ursprüngliche Pfeilform und Farbe des Originalmodells aus dem Jahr 1971. Stunden- und Minutenzeiger sind breiter und besser ablesbar; bei der Modellvariante mit schwarzem Zifferblatt verbindet sich ihr schwarzes Zentrum mit dem schwarzen Zifferblatt, sodass die lumineszierenden Zeigerbereiche geradezu über das Zifferblatt zu schweben scheinen – eine weitere Reminiszenz an das Ursprungsmodell. Der unabhängig verstellbare „springende" Stundenzeiger bietet zusammen mit dem 24-Stunden-Zeiger und der 24-Stunden-Lünette eine GMT-Funktion.

Mit ihrer extrem robusten Konstruktion, der beispiellosen Chronometerleistung und ihrer legendären Zuverlässigkeit ist die Oyster Perpetual Explorer II das ideale Instrument, um mit ihr bis ans Limit und darüber hinauszugehen.

Alle Informationen zur UhrenmesseBASELWORLD