Pressemitteilungen/Werbung

Die Tangomat GMT PlusNomos

BASELNEWS 2011Kaliber Xi für Uhren-Puristen: Nomos Tangomat GMT Plus

Wer das ganz reduzierte, puristische Gesicht von Modell Tangomat liebt, aber auf eine zweite Zeitzone nicht verzichten mag, der
wählt Tangomat GMT Plus und macht es dann so: Kurz vor der Landung im fremden Land den Zeitunterschied erfragen und per Knopfdruck auf Modell Tangomat GMT Plus die neue Zeitzone einstellen. Mitzählen beim Drücken ist nicht notwendig, denn die Differenz wird in einem kleinen Fenster bei neun Uhr angezeigt.

Zuvor aber muss man dieser Uhr sagen, wo sie zuhause ist. Oder für Mathematiker: wo der Null- und damit Ausgangspunkt liegt.

1. Geben Sie etwas Kraft auf den Drücker bei zwei Uhr. Der Stundenzeiger bewegt sich, und zugleich rückt die Skala im kleinen Fenster bei neun Uhr um eine Position weiter. Drücken Sie nun so oft, bis die Anzeige „+/- 0“ im Fenster erscheint. Das ist die Position, auf der Sie zuhause sind – etwa Berlin – und Ausgangspunkt Ihrer künftigen Reisen durch die Zeitzonen.

2. Jetzt braucht man den Einstellstift für den tiefer liegenden Knopf bei acht Uhr. Wenn Sie dort drücken und den Stift wieder ganz zurückziehen, rücken Sie den Stundenzeiger, und zwar nur ihn allein, um eine Position weiter. Stellen Sie den Stundenzeiger nun Stück für Stück auf die Stunde, die die kleine Zeitscheibe rechts angibt. Jetzt ist Ihre Uhr synchronisiert.

3. Von hier an weiter wie gewohnt: Mit gezogener Krone wird ganz normal die Uhrzeit Ihres Heimatortes, also zum Beispiel Berlin, gestellt. Die Zeiger und die kleine Zeitscheibe bewegen sich dabei gemeinsam. Allerdings gilt es eines zu beachten: Steht der Stundenzeiger auf der Zehn, so kann dies auch 22 Uhr bedeuten. Dem Zeiger ist das egal – der Zeitscheibe mit 24-Stundenanzeige nicht.

4. Mit dem Drücker bei zwei Uhr kann man nun durch die Zeitzonen reisen. Nach 23 Mal Drücken ist der Stundenzeiger einmal rundherum und bei „-1“, in unserem Fall Greenwich Mean Time, angekommen. Auf der kleinen Zeitscheibe hingegen bleibt die Heimatzeit immer erhalten. Nun braucht nur das Werk noch ein bisschen Kraft: drei bis vier Mal drehen an der Krone sollten genügen. Von da an zieht sich die Uhr mit jeder Armbewegung selbst auf.

Sie können natürlich auch beschließen, Greenwich Mean Time als Nullpunkt einzustellen. Oder auch New Yorker Zeit. Oder die Ihres ganz persönlichen Nabels der Welt. Die kleine Scheibe bei drei Uhr wird immer diese Zeit anzeigen, während die Zeiger die addierten oder subtrahierten Stunden und damit die aktuelle Zeit mitteilen. In einem Punkt bleibt Tangomat GMT Plus aber immer diskret: Wo Sie sich gerade aufhalten und wie der Ort heißt, an dem Ihr Herz hängt, das verrät diese Uhr nicht. Ab Frühjahr finden Sie sie im besten NOMOSFachhandel. Für 2.960 Euro.

Alle Informationen zur UhrenmesseBASELWORLD


Drucken 07.12.2021

http://www.trustedwatch.de/aktuell/uhren-news/8886/Kaliber-Xi-fuer-Uhren-Puristen-Nomos-Tangomat-GMT-Plus