Pressemitteilungen/Werbung

Einfach nur rassig!Chopard

BASELNEWS 2011Chopard Mille Miglia GT XL Chrono Rosso Corsa - Italienische Lebensart am Handgelenk

Die ersten internationalen Automobilrennen fanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts statt. Dabei zeigten die Rennwagen Flagge – in ihren typischen Landesfarben. Heute steht Rot, früher die Farbe von Automobilbauers, für eine ganze Nation: Italien. Diesem Land erweist Chopard nun als erstem die Ehre: mit dem neuen Sondermodell Mille Miglia GT XL Chrono Rosso Corsa, ein rassiger Chronograph mit COSC-Chronometerzertifikat und ein Muss für alle Rennsportfans und Liebhaber italienischer Lebensart.

Knallrot zeigt sich auch das Zifferblatt des neuen Zeitmessers aus der Kollektion Mille Miglia von Chopard. Dessen Name – GT XL Chrono Rosso Corsa – nimmt Bezug auf die „Racing Colours“, die typischen „Nationalfarben“, in denen sich die Rennwagen bis in die späten 1960er Jahre präsentierten. Als erste dieser Nationen ehrt Chopard in diesem Jahr Italien – mit einem Chronographen im typischen „Rosso Corsa“. Weitere Farben und Länder werden folgen. Die neuen Zeitmesser mit dem sportlich-rasanten Design erinnern an die Mille Miglia, das legendäre Automobilrennen, das die Manufaktur Chopard seit 1988 unterstützt. Jahr für Jahr findet sich dort die Crème de la Crème der historischen Rennwagen ein, um sich auf den 1000 Meilen von Brescia nach Rom und zurück zu messen.

Die Racing Colours

Die „Racing Colours“ gehen auf den berühmten Gordon-Bennett-Cup im Jahr 1900 zurück, ein berühmtes Rennen, an dem sich mehrere Nationen beteiligten. So repräsentierte das „Vintage Blue“ Frankreich, das „Rosso Corsa“ Italien und das britische „Racing Green“ Großbritannien, während die Farben „Speed Yellow“ und „Silver Green“ jeweils für Belgien und Deutschland standen.

Die neue Mille Miglia GT XL Chrono Rosso Corsa hat ein großzügig dimensioniertes 44-mm-Gehäuse aus poliertem Titan. Ihre versenkten, azurblau-versilberten Zähler heben sich deutlich von dem rot lackierten Zifferblatt ab, das perfekt zu den roten Nähten des schwarzen Armbands und den in Rehauttechnik gravierten Minuten auf der Innenseite der Lünette passt. Besonders exklusiv wirken auch die übergroßen, hinter Saphirglas applizierten arabischen Ziffern „6“ und „12“. Die aerodynamische Form der Titan-Drücker sowie der auf die Lünette gravierte Tachometer unterstreichen den sportlichen Charakter dieses Zeitmessers. Dank des beidseitig entspiegelten Saphirglases sind alle Anzeigen sehr gut ablesbar. „Mille Miglia“, der Name des legendären Rennens, ist als Schriftzug auf dem Fond graviert.

Mit COSC-Chronometerzertifikat

Das Herz des Chronographen, ein Automatikkaliber mit COSC-Chronometerzertifikat, das 28800 Halbschwingungen – 4 Hertz – pro Stunde absolviert, ist durch den transparenten Boden sichtbar und verfügt über eine Gangreserve von 46 Stunden. Weitere Funktionen sind: die Stunden- und Minutenanzeige, eine kleine Sekunde bei 9 Uhr, ein Datumszähler mit Lupe bei 3 Uhr, der Chronograph mit Sekunde aus der Mitte, Minutenzähler (30) bei 12 Uhr und Stundenzähler (12) bei 6 Uhr – letztere auf zwei Ebenen. Das mit einer geschraubten Krone versehene Gehäuse ist bis 100 Meter wasserdicht. Die exklusive Mille Miglia GT XL Chrono Rosso Corsa wird in einer Auflage von 1000 Exemplaren gefertigt.

Alle Informationen zur UhrenmesseBASELWORLD


Drucken 17.08.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/uhren-news/9002/Chopard-Mille-Miglia-GT-XL-Chrono-Rosso-Corsa-Italienische-Lebensart-am-Handgelenk