Pressemitteilungen/Werbung

P’6780 DiverPorsche Design

BASELNEWS 2011Porsche Design P’6780 Diver: Tiefschwarz und bis zu 1.000 Meter Tauchtiefe

Die im vergangenen Jahr vorgestellte und bereits mit einem iF Award ausgezeichnete Taucheruhr P’6780 Diver präsentiert Porsche Design auf der Baselworld 2011 ganz in Schwarz. Unverändert bleibt die aufwendige, dreiteilige Gehäusekonstruktion aus einem runden Edelstahl-Container, der das Uhrwerk umschließt, einem Rahmen aus Titan, in den der Container eingeklappt wird, und einem schwarzen Kautschukarmband mit Faltschließe.

Die Uhr hält einem Druck von bis zu 100 Atmosphären (ATM) stand, der in 1.000 Meter Tauchtiefe herrscht. Ihre Zeiger bewegt ein präzises, sich am Arm automatisch aufziehendes Uhrwerk. Damit gehört die P’6780 zu den Top-Taucheruhren. Den Weltrekord für Taucheruhren hält aktuell die 20‘000 FEET!

Schwarze Uhren liegen heute allgemein im Trend, bei Porsche Design haben sie die längste Tradition in der Uhrmacherkunst. Bereits 1972 ließ Professor Ferdinand Alexander Porsche mit der ersten komplett schwarzen Uhr die Branche aufhorchen. Heute wird die Farbe als dauerhafte mattschwarze PVD-Beschichtung (Physical Vapour Deposition) aufgebracht. Ferdinand Alexander Porsche schätzte Schwarz: „Schwarz ist die einzige Farbe, die nicht von der Form ablenkt“, so der Gründer der Luxusmarke Porsche Design.

Wie alle Uhren von Porsche Design überzeugt auch die P’6780 Diver durch seine Funktionalität. Die dreiteilige Konstruktion erlaubt es, die Uhr sogar mit Handschuhen zu bedienen, indem der Container mit den zwei oberen Druckknöpfen entriegelt und aufgeklappt wird. Die Krone und der Drehring lassen sich dann einfach verstellen. Im eingeklappten Zustand werden alle Bedienelemente der Uhr geschützt. Das Zifferblatt ist dank der weißen Zeiger auf dem schwarzen Zifferblatt hervorragend abzulesen. Die Bandanstöße sind flexibel, damit sie sich besser ans Handgelenk anpassen.

Bis 1.000 Meter dicht!

Ein ausgeklügeltes Dichtungssystem hält den Container bis zu einer Tauchtiefe von 1.000 Meter und einem Wasserdruck von bis zu 100 ATM dicht; weder ein Heliumventil noch eine verschraubte Krone sind nötig. Wie bei Porsche Design üblich, wird mit Farbe sparsam umgegangen. Allein ein breiter blauer Strich auf dem Höhenring markiert die ersten 15 Minuten; die gleiche Farbe umrandet auch den mit Leuchtmasse gefüllten, breiten Minutenzeiger. Ebenfalls mit Leuchtmasse markiert sind alle weiteren Zeiger, Indizes und Zahlen des Drehrings mit dem Ziel auch in der Finsternis unter Wasser jederzeit bestmöglich ablesbar zu sein, um die Dekompressionsphasen mit dem Druckluftvorrat koordinieren zu können. Nebenbei wirkt die blaue Akzentfarbe auf der tiefschwarzen Umgebung auch an Land brillant.

Uhren von Porsche Design sind für den Einsatz neuartiger, innovativer Materialien oder interessanter Zusatzfunktionen bekannt: 1978 wurde die erste Armbanduhr mit integriertem Kompass vorgestellt, 1980 der erste Chronograph aus dem hochfesten Leichtmetall Titan, 2004 der erste mechanische Chronograph mit digitaler Anzeige und seit 2007 zeigt der Worldtimer auf Knopfdruck die Zeit in allen 24 Zeitzonen an.

Alle Informationen zur UhrenmesseBASELWORLD


Drucken 07.07.2022

http://www.trustedwatch.de/aktuell/uhren-news/9160/Porsche-Design-P6780-Diver-Tiefschwarz-und-bis-zu-1000-Meter-Tauchtiefe