Pressemitteilungen/Werbung

Brutaler ÜberfallAktenzeichen XY ... ungelöst: Auge in Auge mit dem Räuber

Plötzlich hört eine Passantin in Dresden einen lauten Schrei. Ein Juwelier wird gerade von einem Räuber überfallen und brutal zusammengeschlagen. Die Passantin sieht, wie der Mann immer und immer wieder auf sein Opfer einschlägt. Dann bemerkt der Räuber die Zeugin ... Knapp elf Monate nach dem brutalen Überfall auf einen Juwelier in der Dresdner Friedrichstadt hofft die Polizei auf neue Hinweise durch das Fernsehen.

Am 10. Dezember 2008 um 20.15 Uhr wird der Überfall in der ZDF-Reihe „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ eine von sechs filmisch nachgestellten Straftaten sein. Bei dem Überfall im Januar 2008 hatte der Täter das Geschäft betreten, eine Uhr verlangt und dann unvermittelt auf den Juwelier eingeschlagen, danach flüchtete er in Richtung Freiberger Straße. Der 66-Jährige Juwelier erlitt schwere Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

30 Jahre alt sein soll, konnte mit einigen Uhren flüchten, die er aus Vitrinen nahm. Die Polizei fand die Jacke des vermeintlichen Täters in einem Hinterhof. Eine Überwachungskamera im Geschäft lieferte Bilder des Geschehens. Laut Ermittlungen soll sich der unbekannte Mann während des Überfalls zudem eine Bisswunde an der Hand zugezogen haben.

Sendung: „Aktenzeichen XY ... ungelöst“, 10. Dezember, 20.15 Uhr im ZDF


Drucken 07.07.2022

http://www.trustedwatch.de/community/uhren-fahndung/1028/Aktenzeichen-XY-ungeloest-Auge-in-Auge-mit-dem-Raeuber