Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. https://wricitieshub.org/onlinecasinomalaysia/Bet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia casino 918kiss has something for you.

Brutaler Überfall in Velbert - Polizei sucht dringend Zeugen

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. judipoker365.comBet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots duitnow tng live22 like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. trusted online casino malaysiaBet on trusted online casino malaysia your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Polizei Mettmann

Uhren von Rolex, IWC und Seiko erbeutetBrutaler Überfall in Velbert - Polizei sucht dringend Zeugen

Gefesselt, geknebelt und mit verbundenen Augen, so stand am Morgen des 03. März 2009, gegen 06.45 Uhr, ein 56- jähriger Velberter am Fahrbahnrand der Eintrachtstraße. Er hörte Fahrzeuge vorbeifahren aber keines hielt an. Erst als er eine Hand aus der Fesselung auf seinem Rücken lösen und mit der befreiten Hand winken konnte, blieb ein PKW am Fahrbahnrand stehen und der Fahrer half dem Velberter. Der 36- jähriger Essener hatte den Mann dort stehen sehen und sofort die richtigen Schlüsse gezogen. Er löste die weiteren, mit einem handelsüblichen silberfarbenen Tape ausgeführten Fesselungen, den Knebel und die "Augenpflaster". Anschließend wartete er mit dem Velberter auf das Eintreffen der Polizei.

Als der Velberter, gegen 06.10 Uhr, an seiner Arbeitsstelle im Bereich Bessemer / Stahlstraße seinen privaten PKW verließ, sah er aus den Augenwinkeln hinter sich einen VW- Bus anhalten. Aus der seitlichen Schiebetür sprangen zwei mit Sturmhauben maskierte Personen auf die Straße und auf ihn zu. Sie bedrohten ihn mit einer Pistole und zogen und schubsten ihn in den VW. Dort zwangen sie ihn zu Boden und fesselten ihn mit dem "Silbertape", während der Wagen, von einer dritten Person gesteuert, losfuhr. Offensichtlich wussten sie einiges über die persönlichen Lebensumstände ihres Opfers, denn sie forderten gezielt seine Wohnungsschlüssel und Hinweise, wo in seiner Wohnung sich der Tresor befindet. Anschließend fuhren sie zur Anschrift ihres alleinlebenden Opfers im Bereich Goeben - / Hefeler Straße und einer oder zwei von ihnen ging(en)ohne ihn in die Wohnung. Dort brachen sie den Möbeltresor kurzerhand aus seiner Verdübelung. Sie packten ihn in ein Bettlaken und stiegen wieder in den Wagen. Jetzt fuhren sie mit ihrem Opfer zur Eintrachtstraße und warfen es dort aus dem Fahrzeug in einen Straßengraben. Der Wagen soll sich dann in Richtung Hefeler Straße entfernt haben. Im Tresor befanden sich, neben privaten Papieren, drei Luxusuhren der Marken Rolex, IWC und Seiko, die offensichtlich das Ziel dieses Überfalls waren. Der wirtschaftliche Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Die mit den Ermittlungen befassten Beamten des Kommissariates 2 der Kreispolizei suchen nun dringend Zeugen, die am heutigen Morgen diesen weißen VW- Bus ( oder baugleiches Fahrzeug ) in den nachfolgenden Bereichen gesehen haben. In der Zeit von 06.10 - 06.15 Uhr im Bereich Bessemer / Stahlstraße - zwischen 06.15 und 06.30 Uhr im Bereich Goeben - / Hefeler Straße - danach im Bereich Eintrachtstraße. Wer hat das Opfer im Bereich Eintrachtstraße gesehen? Wo sind solche Uhren zum Kauf angeboten worden? Wer kann sonstige Hinweise zur Tat geben? Das Opfer ist sich sicher, dass mindestens ein Täter Deutsch, mit einem eindeutigen polnischen Akzent, gesprochen hat.

Hinweise bitte an die Polizei Mettmann unter 02051/946 - 6110.