Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. https://wricitieshub.org/onlinecasinomalaysia/Bet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia casino 918kiss has something for you.

45.000 Euro Belohnung für Hinweise im Fall Juwelier Freisfeld

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. judipoker365.comBet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots duitnow tng live22 like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. trusted online casino malaysiaBet on trusted online casino malaysia your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Angestellte brutal bedroht45.000 Euro Belohnung für Hinweise im Fall Juwelier Freisfeld

Bereits am 12. März 2009 wurde das Juweliergeschäft Freisfeld in Münster überfallen. Jetzt soll eine Belohnung in Höhe von 45.000 Euro helfen, entscheidende Hinweise auf die Täter und den Verbleib der Beute zu bekommen. Die noch flüchtigen Täter hatten es offenbar gezielt auf die wertvollen Uhren berühmter Manufakturen abgesehen.

Es war bereits der dritte Überfall auf das renommierte Geschäft. Kurz nach 14 Uhr klingelten die Täter an der verschlossenen Tür. Als ein Mitarbeiter öffnete, drängte einer der Männer unter Vorhalt einer Schusswaffe ins Geschäft und zwang die Mitarbeiter, sich auf den Boden zu legen. Die Tat blieb nicht unbeobachtet. Nachbarn hörten einen lauten Knall, beobachteten, wie die Auslage geplündert wurde und sahen schwarz gekleidete Männer wegrennen.

Der Fluchtwagen, ein gestohlener Audi, der kurz nach dem Überfall verlassen entdeckt worden war, wurde akribisch auf Spuren hin untersucht. Offenbar ist es der Polizei gelungen, DNA-Spuren zumindest eines Täters nehmen zu können, die diesen überführen könnten. Fest steht, dass es drei russischsprachige Männer waren, die die Angestellten brutal bedroht und die Auslagen und Vitrinen ausgeraubt haben.

Ein junger Mann, der direkt nach der Tat festgenommen worden war, befindet sich wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen ergaben, dass es keinen konkreten Tatverdacht gibt und der vermeintlich Verdächtige offenbar ein unbeteiligter Passant war.

Hinweise werden erbeten an die Polizei in Münster unter der Rufnummer Tel. (0251) 275-0.