TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige


Pressemitteilung/Werbung

Eine Hommage an die Geburtsstunde des beliebtesten Chronographen der WeltBASELWORLD 2013: Der OMEGA Speedmaster ’57 Co-Axial Chronograph

Seit ihrer Einführung vor etwa 56 Jahren definiert die robuste, zuverlässige OMEGA Speedmaster, die sich durch ein zeitloses Design auszeichnet, das Bild des klassischen Chronographen. Besondere Berühmtheit erlangte sie durch ihren Einsatz bei zahlreichen Raumfahrtmissionen, darunter alle sechs Mondlandungen, doch das Licht der Welt hatte sie bereits mehr als ein Jahrzehnt, bevor der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond setzte, erblickt.

In diesem Jahr führt OMEGA den Speedmaster ’57 OMEGA Co-Axial Chronographen ein, ein innovatives neues Modell, das seinem legendären Vorfahren die Ehre erweist, doch für neue, ganz eigene Abenteuer geschaffen wurde.

Zu den diskreten Anspielungen auf die allererste OMEGA Speedmaster aus dem Jahr 1957 gehören die gestreckten Bandanstöße und die Armbänder, die an den legendären Chronographen erinnern.

Das Herz der Speedmaster ’57: ein OMEGA Co-Axial Kaliber

Die Speedmaster-’57-Modelle werden durch die OMEGA Co-Axial Kaliber 9300/9301 angetrieben, den ersten Vertretern aus der Reihe der exklusiven intern gefertigten OMEGA Co-Axial Kaliber, die eine Chronographenfunktion besitzen.

Die Zeiger des 12-Stunden- und des 60-Minuten-Zählers des Säulenradchronographen sind auf einem Zähler bei 3 Uhr zusammengefasst. Aufgrund der vertrauten Zeigeranordnung, die an jene des Hautptzifferblatts mit Stunden- und Minutenzeiger erinnert, lässt sich die vom Chronographen gemessene Zeit intuitiv ablesen. Daneben besitzt das Modell einen zentralen Chronographensekundenzeiger, eine kleine Sekunde bei 9 und ein Datumsfenster bei 6 Uhr.

Die beiden Chronographendrücker funktionieren völlig unabhängig voneinander, sodass der Chronographenmechanismus bei versehentlicher Betätigung keinen Schaden nehmen kann.

Die Co-Axial Kaliber 9300/9301 sind zudem mit einer Unruh-Spiralfeder aus Silizium versehen, einem Material, das nicht magnetisch ist und daher nicht von Magnetfeldern beeinflusst wird. Diese Eigenschaft in Kombination mit der ausgezeichneten Elastizität von Silizium sorgt für eine verbesserte Präzision der Unruh-Spiralfedern, die durch Ätzen aus einer Siliziumscheibe gefertigt werden. Außerdem zeigt Silizium kaum Ermüdungserscheinungen und altert nur langsam. Aufgrund der herausragenden Zuverlässigkeit, die die Kombination von Co-Axial Technologie und Silizium-Unruh-Spiralfeder mit sich bringt, gewährt OMEGA auf alle Co-Axial Uhren mit Silizium-Unruh-Spiralfedern eine vierjährige Garantiezeit.

Große Auswahl

Die Speedmaster ’57 besitzt ein 41,50-mm-Gehäuse, das in verschiedenen Materialien erhältlich ist: in 18 Karat Rot- oder Gelbgold, leichtem Titan, einer modischen Bicolor-Version aus 18 Karat Rotgold und Edelstahl oder in klassischem Edelstahl. Jedes Modell gibt es entweder mit einem Armband im gleichen Material oder einem stilvollen Lederarmband.

Die Speedmaster ’57 in glänzendem 18 Karat Gold

Die elegantesten Vertreter der Speedmaster-’57-Familie präsentieren sich in 18 Karat Rot- oder Gelbgold. Das 18-Karat-Rotgoldmodell ist an einem Armband aus dem gleichen Material oder einem schwarzen Lederarmband, die 18-Karat-Gelbgold-Version an einem Armband aus dem gleichen Material oder einem braunen Lederarmband erhältlich. Die Zifferblätter, die sich durch ein schlichtes, zurückhaltendes Design auszeichnen, gibt es in schwarzer oder silberfarbener Ausführung. Anstatt der sonst für die Speedmaster typischen drei besitzt dieses Modell lediglich zwei Zähler, was durch die innovative Anordnung des 12-Stunden- und des 60-Minuten-Zählers auf einem Zähler bei 3 Uhr ermöglicht wird, die für ein einfaches, intuitives Ablesen der vom Chronographen gemessenen Zeit sorgt. Die applizierten Indizes aus 18 Karat Gold sind mit Super-LumiNova beschichtet, und auf der Lünette aus gebürstetem 18 Karat Gold befindet sich eine schwarze Tachymeterskala.

Die Speedmaster-’57-Modelle aus 18 Karat Gold werden durch das OMEGA Co-Axial Kaliber 9301 mit besonders edlem Finish sowie einem Rotor und einer Unruhbrücke aus 18 Karat Rotgold angetrieben.

Eine Speedmaster aus leichtem Titan!

Die Speedmaster ’57 ist auch in Titan Grade 5 erhältlich. Dieses Leichtgewicht besitzt ein weißes Zifferblatt mit markanten gebläuten Zeigern sowie ein Titan- oder Lederarmband und wird durch das OMEGA Co-Axial Kaliber 9300 angetrieben.

Eine modische Bicolor-Speedmaster

Bicolor-Uhren erfreuen sich in jüngster Zeit neuer Beliebtheit. Die Speedmaster ’57 in 18 Karat Rotgold und Edelstahl mit Lederarmband folgt diesem Trend, bewahrt sich jedoch ihre reine Speedmaster-DNA.

Reminiszenz an eine Ikone: die Speedmaster ’57 in Edelstahl

Der Speedmaster ’57 OMEGA Co-Axial Chronograph besitzt ein 41,50-mm-Gehäuse aus klassischem Edelstahl, das seit jeher mit der Speedmaster Professional in Verbindung steht. Die Auswahl an Zifferblättern reicht von schwarz oder blau PVD-beschichteten Ausführungen mit rhodinierten Indizes bis hin zu einer silberfarbenen Variante mit applizierten Indizes aus 18 Karat Rotgold, die Zifferblätter bestehen aus braunem Leder oder Edelstahl.

Fortführung eines Erbes

Die Speedmaster-’57-Modelle mit OMEGA Co-Axial Kalibern ergänzen die große Speedmaster-Familie auf ansprechende Weise. Mit ihrer breiten Auswahl an Gehäusematerialien, dem fortschrittlichen Uhrwerk und dem legendären Namen werden sie sicher eine begeisterte Anhängerschaft unter den Speedmaster-Liebhabern finden, die dem beeindruckenden Erbe eines legendären Chronographen Tribut zollen möchten, indem sie ihn mit dem besten in Serie gefertigten mechanischen Uhrwerk der Welt verbinden.