TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige


Pressemitteilung/Werbung

Jede Minute zähltOris Taucheruhr mit Regulator-Funktion

Was ist die wichtigste Funktion einer Taucheruhr? Instinktiv würde man Wasserdichtigkeit antworten und zweifellos ist diese Funktion sehr wichtig. Abgesehen davon, ist die akkurate und deutliche Anzeige der Tauchzeit entscheidend für die Sicherheit unter Wasser. Aus diesem Grund hat Oris den Meistertaucher geschaffen und nun neu designt.

Der Regulateur „Der Meistertaucher“ verfügt über nicht-koaxiale Zeiger, was bedeutet, dass Stunden- und Minutenzeiger voneinander getrennt positioniert sind. Die Minute wird aus dem Zentrum angezeigt, während die Stunde auf einem kleinen Zähler bei 3 Uhr ablesbar ist. Diese Anordnung stellt die wichtigsten Informationen für Taucher in den Fokus. Die 60-Minuten-Skala auf der einseitig drehbaren Taucherlünette wird entsprechend auf den Minutenzeiger gestellt und zeigt die Tauchzeit auf der Lünette mit schwarzer Keramikeinlage. Rote und weiße Markierungen differenzieren die Skala.

Das sogenannte Regulator-Zifferblatt wurde im 18. Jahrhundert für astronomische Observatorien entwickelt. Es handelte sich um hochpräzise Zeitmesser, die auch Uhrmachern als Referenzzeit für Standard-Uhren dienten, nachdem diese gewartet oder repariert wurden.

Im Jahr 1999 stellte Oris als erster Uhrenhersteller diese traditionelle Komplikation in einer Taucheruhr vor. Dieser Uhr folgte kurz darauf das erst Modell „Der Meistertaucher“.

Nun entwickelt sich der Oris Regulateur „Der Meistertaucher“ erneut weiter. Die neue Version übernimmt die Designsprache der neuen Aquis Generation, die ebenfalls 2017 vorgestellt wurde. Der Meistertaucher bekommt dadurch eine schlankere Silhouette, sowie eine Reihe praktischer Verfeinerungen, wie den geriffelten Rand zur leichteren Einstellung der Lünette.

Der Regulateur „Der Meistertaucher“ hat – wie seine Vorgänger – ein leichtes Titan-Gehäuse und -Armband. Der Minutenzeiger des neuen Modells ist mit einem neuen, markanten Rot umrandet, das auch bei der kritischen 15-Minuten-Markierung und beim im Set enthaltenen Kautschukband aufgegriffen wird. Als Ergebnis zieht der Minutenzeiger die Aufmerksamkeit auf sich und ermöglicht eine besonders schnelle und präzise Lesbarkeit.

Das automatische Heliumventil am Gehäuse bei 9 Uhr unterstreicht den professionellen Hintergrund des Regulateur „Der Meistertaucher“. Uhren mit automatischem Heliumventil werden von Berufstauchern im Rahmen von Sättigungstauchgängen genutzt. Die Taucher verbringen dabei mehrere Wochen in Dekompressionskammern, deren Luft mit Helium angereichert ist. Heliumpartikel sind kleiner als Luft und können während des Tauchgangs in die Uhr eindringen. In der Dekompressionsphase weiten sich dann die Partikel, was eine Uhr ohne Heliumventil beschädigen kann.

Der Regulateur „Der Meistertaucher“ verfügt über eine kleine Super-LumiNova®-überzogene Sekunde bei 9 Uhr – eine Funktion, die dem Taucher zeigt, dass die Uhr noch läuft. Das automatische Mechanikwerk der Uhr hat außerdem eine Datumsanzeige bei 6 Uhr. Auf dem Titan-Gehäuseboden ist das Oris-Wappen und die Inschrift „MEISTERTAUCHER“ geprägt. Die Uhr kommt in einer wasserdichten Taucherbox mit einem zusätzlichen, roten Kautschukband und Bandwechselwerkzeug. Die Uhr ist ab Mai 2017 zum Preis von 2.900 Euro verfügbar.

Die Original Oris Regulator-Taucheruhr war eine Weltneuheit und bot Tauchern ein nützliches, gut ablesbares Werkzeug, auf das sie sich bei allen Bedingungen verlassen konnten. Der neue Oris Regulateur „Der Meistertaucher“ setzt diese Tradition 20 Jahre später fort.