TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Information

Buchtipps

Carlo M. Cipolla: Gezählte Zeit. Wie die mechanische Uhr das Leben veränderte

ISBN: 3-8031-2343-7

Wie die mechanische Uhr das europäische Wirtschaftsleben veränderte und schließlich als erster Exportartikel chinesische Könige und Eunuchen gleichermaßen begeisterte. Vom 14. bis zum 18. Jahrhundert untersucht der italienische Wirtschaftshisoriker und -detektiv die Geschichte der Uhr und den soziokulturellen Hintergrund der Uhrmacher in Genf, Paris, Augsburg und Nürnberg. Seine kleine Kulturgeschichte beschreibt die handwerkliche Entstehung der mechanischen Uhr und ihre Rolle im Tauschhandel: Wie im 14. Jahrhundert aus Schmieden, die erst Kanonen herstellten, durch die Verfeinerung der Verarbeitungstechniken Uhrmacher wurden, wie die Nachricht von 'Glocken, die zu jeder Stunde von selbst schlagen' bis nach China gelangt und die Uhr schließlich im 18. Jahrhundert, mit der Massenproduktion, zum hochkarätigen Exportartikel wird. Die mechanische Uhr war nicht nur der erste Präzisionsgegenstand, sondern läutete eine neue Zeit ein.

Christoph Prignitz, Christian Pfeiffer-Belli: Erotische Uhren – Zeit für die Liebe

ISBN: 3-87188-052-3

Das 18. Jahrhundert steht im allgemeinen Bewusstsein nicht zuletzt für galante Lebensart und verfeinerte Erotik. Bilder, Kupfer, Bücher zeugen davon – und erotische Uhren. Das vorliegende Buch will erotische Uhren vor allem aus den Jahrzehnten vor und nach 1800 vor Augen führen. Da diese Uhren Teil ihrer Epoche waren, werden sie mit verwandten literarischen Texten kombiniert. So soll eine Facette der Kultur des 18. und 19. Jahrhunderts dokumentiert werden, die bislang wenig beachtet wurde.

Estelle Fallet: TISSOT - 150 Jahre Geschichte 1853-2003

ISBN: 2-94033-310-6

Estelle Fallet beschreibt in fünf Kapiteln (In Le Locle, Technik und Produkt, Vom Comptoir zum Industriekonzern, Der Handel, Die Kommunikation) das geographische, technische und soziale Umfeld des 1853 in Le Locle gegründeten Unternehmens.

Fritz von Osterhausen: Paul Ditisheim Chronometrier

ISBN: 2-88380-020-0

Das Buch enthält neben der Bibliographie von Paul Ditisheim auch ein Werknummernverzeichnis und eine Liste der Taschenchronometer, die die Chronometerprüfung am Observatorium Neuenburg bestanden haben, sowie deren Bewertung im Wettbewerb.

Gerd-Lothar Reschke: Das ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch

ISBN: 3-938607-61-0

Eines der schönsten Uhrenbücher überhaupt mit vielen Informationen über die bekannteren Uhrenhersteller! Die Bilder der verschiedenen Uhren sind hochwertig gedruckt. Alles in Allem ein tolles Buch für jeden, der sich ein wenig mehr mit Uhren beschäftigt, als gelegentlich die Zeit abzulesen.

Gerhard König: Die Uhr. Geschichte, Technik, Stil

ISBN: 3-7338-0065-6

Uhren aller Art aus verschiedenen Stilepochen stellt dieser Band anhand reichhaltigen Bildmaterials vor. Zudem untersucht der Autor die Einflüsse von Modeströmungenauf die Uhrenfertigung und -gestaltung und befasst sich mit der Geschichte der Uhrmacher und Uhrmacher-Innungen.

Heinz Hampel: Automatic Armbanduhren

ISBN: 978-3766712288

Das sehr hochwertig verarbeitete Buch bietet einen umfassenden Überblick über alle Uhrenhersteller, die nicht aus der Schweiz kommen. Darüber hinaus wird zu jedem Hersteller eine detaillierte Übersicht über die verwendeten Kaliber und deren Spezifikationen aufgelistet.

J. Michael Mehltretter: Die Noblen aus der Schweiz

ISBN: 978-3-89880-682-4

Das Interesse an klassischen Schweizer Armbanduhren hat in den zurückliegenden Jahren stetig zugenommen. Internationale Auktionen und Uhrenbörsen, wie auch die zunehmenden Angebote im Internet, eröffnen dem sammelnden Uhrenfreund heute eine Auswahl, wie sie früher kaum vorstellbar schien. Das vorliegende Buch befasst sich mit bemerkenswerten Armbanduhren jener sechs Schweizer Manufakturen, die man mit Fug und Recht als die bedeutungsvollsten bezeichnen kann. Hierbei wird der zeitliche Bogen von den 40er- bis zur Mitte der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts gespannt. Mit umfassenden technischen Informationen und brillanten, stimmungsvollen Bildern erhält jeder Uhrenliebhaber einen Einstieg in die Welt der besonderen Schweizer Armbanduhren, wie er bisher noch nicht geboten wurde. Beim Laien verstärkt sie die Freude am Sammeln alter Schweizer Armbanduhren. Dem Fachmann dient sie als hilfreiches und tiefgehendes Nachschlagewerk im beruflichen Alltag.

John Goldberger: 100 Superlative Rolex Watches

ISBN: 978-8862080316

Die Rolex-Bibel, ein Muss für Uhren-Sammler und Freunde luxuriöser Accessoires. John Goldberger, Uhrensammler seit 45 Jahren, stellt die Top 100 ausführlich in Text und Foto vor. Dazu bringt er mit 700 weiteren Farbabbildungen und 400 Beschreibungen alles zusammen, was man über das diese Luxusmarke weiß. Dieses Buch ist sein viertes zum Thema Uhren nach Omega watches, Longines watches, Omega sportswatches, alle erschienen bei Damiani.

John Goldberger: Sammlerträume – Die hundert berühmtesten Rolex Uhren

ISBN: 978-3871881060

Sammlerträume Die hundert berühmtesten Rolex Uhren macht seinem Namen alle Ehre. Es beinhaltet alle Uhrenlinien der weltbekannten Manufaktur, die seit Jahrzehnten Sammlerherzen höher schlagen lassen. Jeweils vierDetailbilder auf der linken und ein Großbild auf der rechten Seite zeigen die Bestseller Oyster Perpetual, teilweise mit Zifferblättern in Cloisonné-Email, Chronographen, Kalenderuhren, Cosmographen und Sportuhren wie Explorer, Milgauss, Submariner, Sea-Dweller und GMT-Master.

Klaus Menny: Die Uhr und ihre Mechanik. Für Sammler und Liebhaber

ISBN: 3-87870-687-1

Das Buch bietet eine kenntnisreiche Einführung in die Technik der mechanischen Uhr, von den Anfängen bis in die Gegenwart. Eingängig und mit klaren Konstruktionszeichnungen ilustriert erklärt der Text den Aufbau des Uhrwerks, Antrieb, Räderwerk, Gangregler, Hemmungen, Zeigerwerke, Kalenderschaltungen, Schlag- und Musikwerke sowie zahlreiche andere Funktionen. Mit einem eigenen Kapitel zur Reparatur- und Wartungsarbeiten.

Konrad Knirim: Militäruhren. 150 Jahre Zeitmessung beim deutschen Militär

ISBN: 978-3893552320

Konrad Knirim ist für Miltäruhren ein anerkannter Experte und ausgewiesener Kenner der Materie. In den vergangenen Jahren hat er immer wieder in Uhrenzeitschriften geschrieben. Sein lange erwartetes Buch über die Uhren der deutschen Streitkräfte ist bereits heute Pflichtlektüre für jeden der sich mit dieser Materie beschäftigt. Dem Autor, der als echter Sammler diese 440 Seiten gefüllt hat, ist hohes Lob zu zollen. Zu diesem Buch gibt es keine echte Alternative.

Michael Brückner: Uhren als Kapitalanlage

ISBN: 978-3-89879-152-6

Uhren – von einem namhaften Hersteller solide verarbeitet, können sie selbst für nachfolgende Generationen eine lohnende Investition sein. Michael Brückner beschäftigt sich in seinem Werk „Uhren als Kapitalanlage“ ausführlich mit den kostbaren Zeitmessern. Zunächst stellt er bekannte Marken wie Rolex oder Chronoswiss vor, und geht auf deren individuelle Besonderheiten ein. Dann erklärt er, welche Details sich als besonders wertsteigernd erweisen können. Er gibt wertvolle Tipps zum Kauf auf Messen, mittels Konzessionär oder über E-Bay. In diesem Zusammenhang verrät er auch, mit welchen Mitteln Fälscher arbeiten und wie man Plagiate von Originalen unterscheiden kann. Abschließend zeigt der Autor auf, wie sich gute Preise realisieren lassen, falls man sich doch einmal von der einen oder anderen Luxusuhr trennen möchte.

Michael Horlbeck : Horlbecks Lexikon der Uhrenmarken

ISBN: 978-3-86852-022-4

In akribischer Recherchearbeit hat Uhrenspezialist Michael Horlbeck das kaum durchdringliche Dickicht um bekannte Marken und deren Unterlabels im Bereich wertiger Armbanduhren transparent gemacht. Sein Almanach der Armbanduhrenmarken umfasst rund 300 alphabetisch geordnete Markennamen, die mit ihren bekanntesten Produkten in kompakter Form vorgestellt werden. Außerdem wird die Frage beantwortet, in welcher Beziehung die einzelnen Marken bzw. Handelsmarken zueinander stehen.

Prof. Dipl. Ing. Ludwig Lehotzky: Technische Grundlagen der Mechanischen Uhren

ISBN: 978-3-980557-3-7

Die Neuauflage des Buches "Mechanische Uhren" schließt eine Lücke in der aktuellen uhrentechnischen Literatur. Mit Hilfe dieses Uhrenbuches kann der Uhrmacher, der Uhrenkonstrukteur und Uhrenliebhaber die grundlegende Uhrentechnik der Groß- und Kleinuhr mit seinen Komplikationen besser durchdringen. Wiedergegeben ist hier der Stand der Uhrentechnik bis ca. 1960. Trotzdem ist der zeitliche Geltungsbereich dieses Buches weiter zu fassen, da sich die grundlegende Uhrentechnik kaum wandelte. Einiges, was früher an Komplikationen nur in Taschenuhren zu finden war, hat Einzug in die Armbanduhren gefunden. So lassen sich die in diesem Buch besprochenen Komplikationen vom automatischen Aufzug über die Gangreserve, Kalenderformen und Chronographen bis hin zum Tourbillon heute auch auf Armbanduhren übertragen. Einzig die Weckfunktion fehlt, diese Lücke schließt der Verlag aber demnächst mit einem eigenen Buch. Der Bereich der Uhrenreparatur profitiert nicht nur von den im Buch beschriebenen Konstruktionsprinzipien. Die Berechnung und Konstruktion fehlender Teile und Anregungen zur Fehlersuche und -beseitigung bieten eine unersetzliche Hilfe für die Reparatur. Auch die ausführlichen Beschreibungen und Hilfen zur Hemmungskorrektur und Feinstellung stehen bereit.

Ralf Baumgarten: UhrMenschen

ISBN: 3-89896-222-9

»Uhren zeigen weit mehr als die Zeit. Wie ein individuelles Schmuckstück verraten sie viel von ihrem Träger oder ihrer Trägerin. Dass sie sozusagen das zweite Gesicht eines Menschen sein können, zeigt der Fotograf Ralf Baumgarten in seiner sehens- wie lesenswerten Sammlung von 50 abgebildeten und kurz beschriebenen ›UhrMenschen‹.« (FAZ 20.12.2005)

Werner Heinrich: Mechanische Armbanduhren aus Glashütte 1950 bis 1980

ISBN: 3766717197

Die sächsische Stadt Glashütte ist bekannt für ihr traditionsreiches Uhrenhandwerk. In diesem zukünftigen Standardwerk trägt der Uhrenspezialist Werner Heinrich detaillierte Informationen über mechanische Armbanduhren zusammen, die in den Jahren 1950 - 1980 in den VEB Glashütte gefertigt wurden. Aufgrund ihrer seltenen technischen Konstruktionen, hohen qualitativen Standards und eines klassischen Designs gelten diese Uhren weltweit als begehrte Sammelobjekte. Zahlreiche Farbfotos und Illustrationen erlauben einen Blick auf das faszinierende Innere der Uhrwerke, ihr dekoratives Äußeres sowie auf ihr kleinteiliges Zubehör. Ein Grundlagenwerk für Uhrmacher, Sammler und Liebhaber!