Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. https://wricitieshub.org/onlinecasinomalaysia/Bet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia casino 918kiss has something for you.

Luxushersteller verkennen Chancen des Internets

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. judipoker365.comBet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots duitnow tng live22 like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. trusted online casino malaysiaBet on trusted online casino malaysia your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Luxusmarke Gucci

Fehleinschätzung InternetLuxushersteller verkennen Chancen des Internets

Es ist eine definitive Fehleinschätzung, wenn Luxusartikelhersteller wie Rolex, Gucci oder Cartier glauben, zukünftig auf den Vertriebskanal Internet verzichten zu können. Dies zeigt eine aktuelle Studie der international renommierten Marktforschungsgesellschaft Forrester Research.

Gerade die vermögenden und reichen Zielgruppen surfen im Web. Und sie suchen dabei vor allem eines: Luxus. So ist es nicht verwunderlich, das die Studie von Forrester Research Luxusartikelhersteller warnt, in Zukunft weiterhin auf den Vertriebskanal Internet verzichten zu können. Denn der Online-Markt ist lukrativ und verzeichnet enorme Wachstumsraten, wie die Marktforscher herausgefunden haben. 

So verzeichnen Firmen, die schon in den Online-Vertrieb eingestiegen sind, für das aktuelle Jahr bereits heute Zuwächse zwischen 10 bis weit über 100 Prozent. Gescheitert seien indes nur zwei Prozent - und die Gründe dafür sind fast immer hausgemacht.

Trotzdem scheuen Luxushersteller und Luxusmarken das Internet wie der Teufel das Weihwasser. Zwei Drittel von ihnen hauen dem geneigten Kunden, wenn es ums Online-Shoppen geht, die virtuelle Tür vor der Nase zu. Und das soll bei vielen auf absehbare Zeit offenbar auch so bleiben. Denn laut der Studie plant nur rund ein Fünftel der Web-Abstinenzler einen zukünftigen Einstieg ins Segment E-Commerce. 43 Prozent der befragten 178 Luxusartikelhersteller glauben nicht, dass in zehn Jahren mehr Produkte online als in Ladengeschäften gekauft werden. Die vorherrschende Meinung: Die reichen Kunden recherchieren zwar im Web, gekauft wird dann aber doch in der noblen Einkaufsstraße in der Stadt.

Dies dürfte sich für viele Firmen möglicherweise als teure Fehleinschätzung erweisen, gerade im Uhren- und Schmucksektor. ""Führungskräfte in der Luxusbranche müssen damit aufhören, das Einkaufserlebnis im Laden mit schlecht funktionierenden, obgleich glamourösen Sites online nachahmen zu wollen und dann die Kaufoption zu verweigern." so ein Branchenexperte. Gefragt sind intelligente Lösungen, die gerade den Luxuskunden adäquat ansprechen und die den Onlinekauf von Luxusgütern seriös und sicher ermöglichen.

Weitere Informationen: www.forrester.com