Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. https://wricitieshub.org/onlinecasinomalaysia/Bet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia casino 918kiss has something for you.

SIHH 2017: Die GIRARD-PERREGAUX LAUREATO 42mm Automatik

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. judipoker365.comBet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots duitnow tng live22 like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. trusted online casino malaysiaBet on trusted online casino malaysia your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Comeback in der UhrenweltSIHH 2017: Die GIRARD-PERREGAUX LAUREATO 42mm Automatik

Uhrenliebhaber und Sammler haben darauf seit Jahren gewartet: 2017 wird die Laureato als umfassende Modellfamilie innerhalb der aktuellen Kollektion von Girard-Perregaux präsentiert.

2016 erlebte die Laureato ein Comeback in der Uhrenwelt – als limitierte Edition anlässlich des 225-jährigen Jubiläums von Girard-Perregaux. In der Nachfolge dieser überaus erfolgreichen Sondermodelle stellt Girard-Perregaux die Laureato nun an ihren angemessenen Platz – als moderne Uhr, in der sich ein progressives, einzigartiges Design mit Sinn für Details, hoher Uhrmacherkunst und souveränem Stil verbindet. Damit wird eine Uhrenikone neu präsentiert, die ihren Weg durch die Zeit mit müheloser Leichtigkeit geht.

Noch nie war die Laureato so vielseitig wie heute: Ausgestattet mit anspruchsvollen uhrmacherischen Komplikationen, Automatik- oder Quarzwerken gibt es fünf verschiedene Gehäusegrößen. Zudem werden Varianten aus Edelstahl, Gold oder in Bicolor, also aus Edelstahl und Gold, sowie Modelle mit Titan angeboten. Mit fast 30 verschiedenen Referenzen beweist die Uhrenlegende ihr wahres Potential.

Girard-Perregaux bringt alle Kompetenz der Manufaktur in die ausdrucksvolle Uhr ein, die sich an Männer und Frauen mit Sinn für Design, technische Raffinesse und Lebensart richtet. Alle Modelle stehen für die Tradition überlieferter Handwerkskunst und die Innovationskraft der Manufaktur in La Chaux-de-Fonds, einem bedeutenden Zentrum der Schweizer Uhrenindustrie.

„Nomen est Omen“

Dieses lateinische Zitat bedeutet sinngemäß, dass der Name eine Person oder ein Objekt treffend beschreibt. Das passt perfekt zur Laureato von Girard-Perregaux, wie ihre Geschichte beweist.

Ein Blick zurück auf die 1970er Jahre führt in ein Jahrzehnt, in dem Design eine tiefgreifende Veränderung erfuhr. In der Uhrenbranche zeigte sich dies an der Nachfrage nach Zeitmessern, die sowohl sportlich als auch elegant waren, zu jeder Gelegenheit passen sollten und eine markante Ästhetik besaßen. Dies zeigte sich zum Beispiel an Armbändern, die in das Gehäuse integriert waren. In Italien fand Girard-Perregaux eine entsprechende Umsetzung und beauftragte einen Mailänder Architekten. Dieser konzentrierte sich auf die Lünette als widererkennbares Element der Uhr. Mit dem Anspruch eines echten Künstlers entwarf er eine achteckige Komponente auf einem runden Element, um Kreis und Polygon, ein Vieleck, perfekt miteinander zu verbinden. Um interessante Lichtreflexe zu erzeugen, wurden die acht Seiten des Oktagons nicht durch strenge, scharf gezogene Linien miteinander verbunden, sondern sanft abgerundet und mit polierten konvexen oder konkaven Flächen kombiniert.

Vergleicht man Architektur und Uhrendesign, so könnte man zum Beispiel als widererkennbares Element der Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz die runde Kuppel mit ihrer achteckigen Struktur nennen, die sich über Kirchenschiff, Querschiff und dem Chor der Kirche spannt. Wollte der Designer der Laureato das gleiche Konzept in einer Armbanduhr realisieren? Eine achteckige Lünette über einem Ring auf dem Gehäuse mit perfekt integrierten Armband? Die Antwort lautet sicherlich ja.

In Bezug auf ihre Technik bietet die Laureato von 1975 eine weitere Überraschung – das Uhrwerk. Rund vier Jahre nach der Präsentation des ersten in der Schweiz gefertigten Quarzwerks, das relativ groß war, konnten die Konstrukteure von Girard-Perregaux ein neues, besonders flaches und kompaktes Quarzwerk präsentieren. Mit diesem wurde die Laureato ausgestattet. Die Präzision des Kalibers war erstaunlich und es bestand die anspruchsvollsten offiziellen Prüfungen mit Bravour. In der Folge wurde Girard-Perregaux zu der Uhrenmanufaktur, für die in den nächsten Jahren die meisten Chronometerzertifikate für Quarzwerke ausgestellt wurden. Damit erwies sich die Laureato ihres Namens als überaus würdig.

Die Gegenwart

Die Laureato besitzt eine starke Identität. Ihre außergewöhnliche Persönlichkeit beruht auf einem genetischen Code, der es ermöglicht, ihr Erscheinungsbild weiterzuentwickeln, ohne ihr ursprüngliches Wesen zu verändern. Erkennungszeichen der Laureato ist ihre polierte, achteckige Lünette auf dem Gehäuse, in welches das Armband direkt integriert ist – ohne Hörner oder Stege. Das Metallarmband bildet die natürliche Fortsetzung des Gehäuses und ist ein eigenständiges Designelement.

Das Metallarmband zeichnet sich durch große H-förmige, satinierte Glieder aus, die durch gewölbte, polierte Elemente miteinander verbunden sind. Das Spiel zwischen polierten und satinierten Oberflächen schafft eine ansprechende Tiefenwirkung und belebt das Design. In Bezug auf seine Haptik erfüllt das Armband den wichtigsten Qualitätsanspruch von außergewöhnlicher Flexibilität. Das macht die Laureato zu einer überaus komfortabel zu tragenden Uhr, die an jedes Handgelenk passt.

Das Zifferblatt der Laureato ist mit dem waffelähnlichen „Clous de Paris“-Muster dekoriert. Dieses wirkt, als würden kleine, in Reihe und Glied stehende Pyramiden das gesamte Zifferblatt ausfüllen und das Licht einfangen. In erster Linie aber steht die Laureato für eine bestimmte Lebensart. Sie ist sportlich dank ihrer Robustheit, elegant dank zahlreicher Details und kann sowohl zu besonderen Anlässen als auch im Alltag getragen werden. Diese Vielseitigkeit ist das Ergebnis zahlreicher Überlegungen zu den Themen Ergonomie, Größe und Stil, die nun zu vier neuen Modelllinien geführt haben.

Laureato 42 mm: männliche Eleganz

Die Laureato 42 mm ist eine Uhr für jeden Tag. Sie bietet die nützlichsten Funktionen für den stilvollen Mann – jeden Tag und unter allen Bedingungen. Die markante Gehäusegröße wird durch sorgfältig durchdachte Proportionen betont. Unter anderem durch die Höhe von 10,16 Millimetern, die es möglich macht, die Uhr komfortabel unter der Hemdmanschette oder einem Pullover zu tragen. Das Modell ist mit drei verschiedenen Zifferblattvarianten erhältlich, jeweils mit dem waffelähnlichen „Clous de Paris“-Muster – ausgeführt in Silbergrau, Schiefergrau oder Blau.

Das Gehäuse ist in Edelstahl oder Roségold ausgeführt, kombiniert mit dem entsprechenden Metallarmband oder einem Alligatorlederarmband. Diese Klassiker werden durch ein Modell in Titan und Roségold ergänzt, das perfekt den Stil der ursprünglichen Laureato aus den 1970er Jahren zitiert. Die Modelle Laureato 42 mm sind mit dem Uhrwerk GP01800 ausgestattet. Dieses wurde bei Girard-Perregaux konstruiert, gefertigt, montiert und reguliert sowie mit den traditionellen, fein ausgeführten Dekorationen versehen. Dieses Uhrwerk verkörpert all das Können des Hauses.