TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Walter Lange

Walter Lange wird 85Ein Leben für die Uhren aus Glashütte

Mit 66 Jahren, einem Alter in dem andere sich zur Ruhe setzen, erweckte Walter Lange in Sachsen die einst von seinem Urgroßvater Ferdinand Adolph Lange begründete Uhrenmarke A. Lange & Söhne zu neuem Leben. Das war 1990. Am 29. Juli 2009 feiert er seinen 85. Geburtstag. Und er engagiert sich noch immer für sein Lebenswerk. „Es gibt etwas, das sollte man nicht nur von seiner Uhr erwarten, sondern vor allem von sich selbst: niemals stillzustehen.“ Diese uhrmacherische Lebensmaxime besitzt für Walter Lange noch heute Gültigkeit. Wenngleich nicht mehr im Tagesgeschäft aktiv, begleitet er die Entwicklung der Marke, die bereits in der vierten Generation seinen Familiennamen trägt, mit regem Interesse. Wichtige Repräsentationstermine nimmt er nach wie vor persönlich wahr.

Dass es A. Lange & Söhne heute überhaupt wieder gibt, ist den politischen Ereignissen der Jahre 1989 und 1990 zu verdanken. Mit dem Fall der Berliner Mauer und der Wiedervereinigung Deutschlands hatte die Geschichte für Walter Lange ein historisches Zeitfenster geöffnet. Bei der Gründung ging es ihm nicht nur darum, den Mythos A. Lange & Söhne neu zu beleben. Vor allem wollte er, der die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise als prägende Kindheitserinnerung in sich trägt, den Menschen in seiner Heimat wieder eine Perspektive geben.
Vier Jahre Aufbau, Qualifizierung, Entwicklung und Planung mündeten am 24. Oktober 1994 in der ersten Präsentation einer Kollektion von Lange-Uhren nach über 40 Jahren. Das Premierenquartett – unter ihnen die längst zur Design-Ikone gewordene LANGE 1 – übertraf alle Erwartungen: Die Legende war wieder Uhr geworden. Die Botschaft von der Wiedergeburt des klangvollen Namens verbreitete sich in der ganzen Welt. Denn die neuen Uhren waren in ihrer Synthese aus klassischen Lange’schen Qualitätsmerkmalen und ideenreichen uhrmacherischen Innovationen so einzigartig und so überzeugend, dass sie dem seinerzeit von Walter Lange verkündeten hohen Anspruch gerecht wurden: „Wir wollen wieder die besten Uhren der Welt bauen“.

Nach einer langen Reihe großer uhrmacherischer Erfolge mit Meilensteinen wie dem DATOGRAPH, dem TOURBOGRAPH „Pour le Mérite“ oder der unlängst vorgestellten LANGE ZEITWERK hat A. Lange & Söhne sich als exklusive Topmarke in fast fünfzig Ländern etabliert. Aus dem kleinen Team sind rund 500 Mitarbeiter geworden und aus vier Zeitmessern acht ausgewachsene Uhrenfamilien.

An seinem 85. Geburtstag kann Walter Lange stolz auf sein Lebenswerk blicken. Denn die kleine Stadt Glashütte ist heute wieder das Zentrum der deutschen Feinuhrmacherei. Mehr als tausend Menschen sind hier inzwischen in der Uhrenbranche beschäftigt. Sie hat die Region in eine „blühende Landschaft“ verwandelt, deren Keimzelle und Impulsgeber das von Walter Lange gegründete Unternehmen ist.