TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Feedback erwünscht!© iQoncept - Fotolia.com

Klartext Winter

Panta Rei...

"Alles bewegt sich / Alles ist im Fluss" - lautet diese griechische Weisheit. Nichts anderes gilt für unsere "unendliche Geschichte". Nahezu täglich melden sich bei mir Uhrenliebhaber, die mir entweder ihr Leid klagen oder (und dies freut mich ganz besonders) ihren Dank aussprechen. Letzteren dafür, dass ich einerseits in deutlichen Worten nachprüfbare Erfahrungen mit der LSU Hamburg öffentlich mache und dies offensichtlich dazu beiträgt, dass ein Herr Rathmann nunmehr die eine oder andere Uhr ausliefert.

Respekt vor dem Begründungen dieses Mannes für eingetretene Verzögerungen - hierzu zählen unter anderem Bilder zweier Unfall-Pkw und seine Aussage, er habe sich um den Verkehrsunfall seiner Tochter, die glücklicherweise unverletzt sei, kümmern müssen, was zur Verzögerung geführt habe. Ich kann, will und werde dies weder nachprüfen, noch kommentieren - im Hinblick darauf, dass er selbst jedoch nicht Geschäftsführer ist und gegenüber einem Kunden angab, seine Frau nehme Überweisungen vor, dürfte, selbst wenn man sich an einem bestimmten Tag zwei Stunden lang um die Abwicklung eines Unfallschadens kümmert, eine messbare Verzögerung niemals eintreten.

Interessant ist es auch, zu verfolgen wie die Anzahl der Uhren, die er auf Chrono24.com anbietet, rapide abnahm. Dafür wurden zeitgleich zahlreiche Uhren auf einer anderen Plattform eingestellt. Ich werde deren Betreiber zeitnah über meine Erfahrungen informieren und sie auf für mich ersichtlich die Risiken im Bereich der Haftung hinweisen.

Ulrich Rathmann hat sich zwischenzeitlich der Hilfe eines meiner Kollegen versichert, welcher unter anderem die Auffassung vertritt, meine Kolumnen dienten der Erlangung von Mandaten im Einzelfall. Ich werde mich mit dieser aus meiner Sicht unzutreffenden Auffassung sachlich auseinandersetzen. Keinesfalls hält es nicht davon ab, als Kolumnist weiterhin die Wahrheit zu schreiben und nochmals darum zu bitten, mir Erfahrungen mit der LSU und der Plattform Chrono.24.com - und zwar in meiner Eigenschaft als Kolumnist (!) - zukommen zu lassen, damit ich diese veröffentlichen kann.

Brandaktuell wurde mir z.B. berichtet, dass ein österreichischer Kunde zwar eine Uhr erhielt, jedoch durch einen Uhrmachermeister darauf hingewiesen wurde, dass man in diese ein völlig falsches Werk eingebaut habe, was dazu führte, dass sich die Uhr nicht aufziehen ließ. Auf die zugesagte Rückzahlung des Kaufpreises wartet dieser Kunde aktuell noch immer!

Deshalb erlaube ich mir an dieser Stelle einen sicherlich zielführenden Vorschlag, der jedes Risiko für den Käufer ausschliesst:

Wer immer künftig bei der LSU eine Uhr kaufen möchte, nutze die ihm freistehende Möglichkeit, einen Treuhänder einzuschalten. Dieser - beispielsweise ein seriöser und solventer Uhrenfachmann/Uhrmachermeister erhält vom Käufer, nachdem die Bonität des Treuhänders geprüft und sichergestellt wurde, dass die Summe von seinem sonstigen Vermögen separiert wird, die Kaufpreissumme und von der LSU die Uhr. Befindet er die Uhr nach eingehender Prüfung als “in Ordnung”, leitet er sie an den Käufer weiter - im Gegenzug erhält die LSU den Kaufpreis. Die Kosten dieses Services sollten individuell vereinbart und von beiden Parteien anteilig getragen werden.

Lässt sich die LSU hierauf nicht ein, mag dies jeder selbst bewerten. Ich schließe mit dem Gedanken: "Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…"

Ihr

Michael Winter