TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Glanzleistung der Schweizer UhrmacherkunstBASELWORLD 2013: Neue Automatikuhr Open Heart von Claude Bernard

Die Zeit lässt sich von jeder Uhr ablesen – doch die neue Automatikuhr Open Heart von Claude Bernard erzählt darüber hinaus auch noch eine Geschichte. Denn diese Uhr, die auf der Baselworld 2013 vorgestellt werden wird, spricht Bände, wenn es um die lange Tradition der Schweizer Uhrmacherkunst geht. Und Sie müssen nicht zum Club der Millionäre gehören, um eine Open Heart ihr Eigen nennen zu können.

Die Open Heart weist einen Durchmesser von 40,5 mm auf und wird von Hand in Les Genevez, einem Ort im Schweizer Jura, der auf eine Uhrenbautradition von 300 Jahren zurückblickt, zusammengebaut. Sie ist eine Hommage an den brillanten Meisteruhrmacher Claude Bernard, der im Jahr 1973 in Les Genevez mit der Herstellung der gleichnamigen Uhren begann.

Die erfahrenen Spezialisten des Teams von Claude Bernard fühlen sich auch heute noch der hohen Kunst des Uhrenbaus verpflichtet und erschaffen wahre Meisterwerke – genauso, wie es ihre Vorgänger in Les Genevez drei Jahrhunderte lang getan haben. Jede einzelne Open Heart ist daher eine direkte Verbindung in die Vergangenheit und verknüpft diese auf schönste Weise mit der Gegenwart und Zukunft der Schweizer Uhrmacherkunst.

Das klare und elegante Design der Open Heart wird unterstrichen durch die Öffnungen im Zifferblatt und im Gehäuseboden, die den Blick freigeben auf das pochende Mechanikherz der Uhr.

Mit seinen arabischen Ziffern, den roséfarbenen Indizes und den Dauphine-Zeigern ist das schokoladenbraune Zifferblatt hervorragend ablesbar, und die satten Brauntöne des Lederarmbands runden das Erscheinungsbild harmonisch ab. Die aus Edelstahl gefertigte und mit roséfarbener PVD-Beschichtung versehene Open Heart ist bis 50 m wasserdicht; in ihrem Innern sorgt ein CB-85-Uhrwerk für Schwung.

Die Open Heart ist ein herausragendes Beispiel für die Glanzleistungen der Schweizer Uhrmacherkunst und hätte Claude Bernard bestimmt mit Stolz erfüllt.