TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Pressemitteilung/Werbung

Bronze – Das neue Gold der TaucherDie DAVOSA Argonautic Bronze

Bronze hat zwei wesentliche Vorteile gegenüber den typischen Gehäusematerialien Edelstahl und Gold: Sie hat eine eigenständige Optik und bildet innerhalb kürzester Zeit eine unverwechselbare Patina. Mit der auf 300 Exemplare limitierten Argonautic Bronze unterstreicht der Schweizer Uhrenhersteller DAVOSA seine Kompetenz in der Fertigung von mechanischen Besonderheiten.

Gleichzeitig sorgen Heliumventil, High-Tech-Keramik und ein Qualitätsautomatikwerk für höchste Sicherheit und Präzision beim Tauchen.

Wer seinen Tauchgang mit der Herrenuhr DAVOSA Argonautic Bronze antritt, weiß sich auf den ersten Blick als Trendsetter und zugleich in der jahrhundertealten Tradition des Tauchens und der Seefahrt. Schließlich war Bronze für viele nautische Geräte und die ersten Taucherglocken das Material der Wahl. Heute entdecken einige Uhrenhersteller dieses Material wieder. Es lässt sich gut verarbeiten und bietet mit seinem gelblich-rötlichen Schimmer eine völlig eigenständige Optik neben Materialien wie Gold, Silber und Edelstahl. Zudem reagiert die Oberfläche auf den Träger und sein Umfeld, sodass die DAVOSA Argonautic Bronze innerhalb kurzer Zeit eine individuelle Patina entwickelt. Das macht jede Uhr dieser ohnehin streng limitierten Serie zum Unikat. 

Zuverlässigkeit im Detail

In Sachen Sicherheit, Qualität und Design erfüllt der Zeitmesser die Anforderungen einer erstklassigen Taucheruhr. Das Herz bildet das Schweizer Präzisionsautomatikwerk Sellita SW200, welches in ein Bronzegehäuse mit einem Durchmesser von 42 mm und einer Höhe von 13,5 mm eingebettet ist. Das entspiegelte, kratzfeste Saphirglas und die verschraubte Krone sorgen für den Abschluss. Ein aufwendiges Relief eines stilisierten historischen Taucherhelms umgeben von Wasser ziert den verschraubten, PVD schwarz plattierten Edelstahlboden und kennzeichnet die Uhr als limitierte Edition.

Gemacht für die Tiefe

Passend zum Farbspiel der Bronze und dem plattierten Edelstahl sind die Zeiger, Indexe sowie die satinierte oder polierte Lünetteneinlage aus High-TechKeramik mit Vintage Superluminova in „Old Radium“ beschichtet. In Kombination mit dem klar strukturierten, wahlweise blauen oder schwarzen Zifferblatt reicht also ein Blick, um alle wichtigen Informationen sofort aufzunehmen. Schließlich bietet die DAVOSA Argonautic Bronze als professionelle Taucheruhr eine Wasserdichtigkeit bis 300 Meter, wo das Licht spärlich wird.

Dank des manuellen Heliumventils kann man sich auch beim Auftauchen auf die DAVOSA Argonautic Bronze verlassen: Bei geöffnetem Ventil entweichen die leichteren Helium-Moleküle zuerst aus dem Gehäuse und verhindern damit, dass Glas und Glasdichtung durch Überdruck gesprengt werden. Tauch- und Auftauchzeit lassen sich über den drehbaren Lünettenring exakt einstellen, so ist man für jeden Tauchgang bestens vorbreitet. 

Auch auf dem Trockenen ist die DAVOSA Argonautic Bronze ein Hingucker: Die Zeit abzulesen, ist durch den besonderen Look immer wieder ein Vergnügen. Und ganz unabhängig von der Zeit ist sie ein Ausdruck von zunehmender Individualität.

Exklusiver Auftritt

Ganz gleich, ob die Sie die DAVOSA Argonautic Bronze an Land oder unter Wasser tragen: Die auf der 9-UhrPosition am Gehäuserand aufgebrachte Gravur mit der Seriennummer zeigt die Exklusivität des Modells. Klar, dass ein solches Meisterwerk auch eine besondere Verpackung braucht – in diesem Fall aus lackiertem Holz mit einem passenden Bronze-Anhänger.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die DAVOSA Argonautic Bronze liegt bei 1.198 Euro.