TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige


Pressemitteilung/Werbung

Die Zeit der Golden FiftiesSIHH 2013: Baume & Mercier Clifton - die urbane Zeit

Baume & Mercier präsentiert die Clifton, eine neue maskuline Uhrenlinie als Kombination aus Tradition und Moderne, die von Modellen inspiriert ist, die ihren Höhepunkt während der „Golden Fifties“ hatten. In diesem Jahrzehnt, das als goldenes Zeitalter der Armbanduhren gilt, erschienen viele Produkte mit einem eleganten Design.

Als Erbin dieser Zeit zeichnet sich die Clifton Kollektion sowohl in der Linienführung als auch bei der Veredelung durch urbane und klassische Merkmale aus. Angetrieben von mechanischen Uhrwerken aus Schweizer Herstellung, die aufgrund ihrer Qualität ein hervorragendes Renommee genießen, vereint diese neue Kollektion das seit 183 Jahren von Baume & Mercier angesammelte Savoir-faire in der Uhrmacherkunst. Ihr Ziel: eine männliche Kundschaft ansprechen, die nach einem wertvollen Zeitmesser als Begleiter in allen Stationen des Lebens sucht – sowohl auf privater als auch auf beruflicher Ebene. 

Clifton: im Alltag Geschichte schreiben

Die Clifton Kollektion – der Neuzugang des Hauses – ist ein Meilenstein in der Geschichte von Baume & Mercier. Sie verkörpert den hohen Anspruch, der dieses Unternehmen seit dessen Gründung im Jahr 1830 durch die Gebrüder Louis-Victor und Célestin Baume im Herzen des Schweizer Jura geprägt hat. Diese neue Linie zeugt von der großen Weitsicht der Unternehmensgründer, deren Devise lautete: „Nichts durchgehen lassen. Nur Uhren von höchster Qualität produzieren.“

Doch ist die Clifton Kollektion ebenfalls von jener legendären Dynamik geprägt, die Paul Mercier ab 1918 einfließen ließ. Dieser besonnene Geschäftsmann und Ästhet legte den Grundstein für eine Unternehmensphilosophie, die sich durch ihre Weltoffenheit auszeichnet. Er trug ebenfalls dazu bei, das Schweizer Uhrenhandwerk einer breiteren Masse zugänglich zu machen. Diese grundlegenden Werte, die mit den Erwartungen der Kunden im Einklang stehen, führten zur Entwicklung der Clifton Uhren, deren Linien frei von den Modellen inspiriert sind, die in den 1950er-Jahren den Erfolg von Baume & Mercier begründeten. Fest verankert in einer Welt, dank derer sie zu den Wahrzeichen eines erschwinglichen Luxus geworden sind, zeichnen sie sich durch einen Verkaufspreis aus, der sie einer sehr breiten Masse zugänglich macht. Als perfekte Modelle für all die Liebhaber, die Lebensart und Eleganz gekonnt zu kombinieren wissen, bestechen die Uhren dieser neuen Kollektion durch ein Design, das bewusst von den Baume & Mercier Museumsmodellen inspiriert ist und gleichzeitig in den Maße und Funktionen an die zeitgenössischen Bedürfnisse angepasst wurde.

Clifton: das perfekte Gleichgewicht zwischen Klassizismus und Moderne

Bei den Begriffen Ausgewogenheit und Harmonie ließ sich Baume & Mercier von der Antike inspirieren. Unterstützt wird das durch das griechische Symbol Phi, das seit vielen Jahren alle Kreationen der Marke ziert und sich in jedem Detail der Clifton Modelle wiederfindet, vom Gehäuse über die Linien der Zeiger bis zum Zifferblatt. Auf der Grundlage seiner ereignisreichen Vergangenheit und seiner 183-jährigen Geschichte hat Baume & Mercier die Qualität zu einem bedeutenden Ziel erklärt, das im Alltag greifbar ist. Aus diesem Grund stattet die Marke alle Clifton Modelle mit hochwertigen mechanischen Uhrwerken aus Schweizer Herstellung aus, die von den qualifizierten Uhrmachern der Manufaktur in Les Brenets von Hand zusammengesetzt werden.

Ein urbaner und zeitloser Stil

Baume & Mercier verdankt seine Stärke nicht nur der Schweizer Kultur, sondern auch seiner Geschäftstätigkeit auf internationaler Ebene, die bereits im 19. Jahrhundert in London, Sydney oder Philadelphia ihren Anfang nahm. Sie legte den Grundstein für einen fließenden Stil, bei dem Eleganz und Zeitlosigkeit perfekt miteinander verschmelzen. Diese Ausdrucksstärke der Clifton Kollektion, die an das New York der 1950er-Jahre erinnert, findet sich nicht nur in den Linien der Gold- oder Edelstahlgehäuse wieder, sondern auch in der unvergleichlich ausdrucksstarken Uhrzeitanzeige.

Das Einzigartige erschwinglich machen

Aus der Geschichte von Baume & Mercier entstand die Clifton Linie, die die gebündelte Kraft einer Epoche und die Dynamik der großen Metropolen der Welt vereint. Die Kollektion wird von der Idee getragen, dass eine edle Uhr ein Uhrwerk besitzen muss, das denselben hohen Ansprüchen gerecht wird wie ihre Ästhetik.

Die Clifton Modelle, deren Charisma und Ausgewogenheit in der Stadt perfekt zur Geltung kommen, verfügen über Stunden- und Minutenzeiger, eine kleine Sekunde und ein Datumsfenster. Ausgestattet mit einem 41-mm-Gehäuse aus Edelstahl können sie mit einem Alligatorleder- oder Metallarmband getragen werden.   Die Modelle aus 18 Karat Rotgold hingegen verfügen über einen Durchmesser von 39 mm. Auch sie werden von einem mechanischen Kaliber mit Automatikaufzug angetrieben und verfügen auf ihrem Zifferblatt über ein Datumsfenster, doch ist der Sekundenzeiger zentral angeordnet. Ausgestattet mit einem Alligatorlederarmband, bestechen sie durch ihre Nüchternheit und Feinheit.

Innerhalb dieser neuen Uhren Familie, die sich dank der Erfüllung der urban geprägten Kundenwünsche des beginnenden dritten Jahrtausends auf eine vielversprechende Zukunft freuen darf, wird insbesondere das Edelstahlmodell mit einem Durchmesser von 43 mm unter den Uhrenliebhabern für Begeisterung sorgen. Es ist mit einem Automatikkaliber ausgestattet und verfügt über eine Komplikation mit vollständiger Kalenderanzeige (Wochentag, Datum, Monat und Mondphasen).