TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Sechs Monate Kurzarbeit bei Lange Uhren GmbH in Glashütte

Jetzt hat die Wirtschaftskrise auch Glashüttes Uhrenbranche erreicht. Die traditionsreiche Lange Uhren GmbH, mit rund 500 Beschäftigten größter Vertreter der Branche im Müglitztal, hat laut Sächsischer Zeitung für ein halbes Jahr Kurzarbeit beantragt. Wie Unternehmenssprecher Arnd Einhorn dem Blatt am 02. März 2009 mitteilte, sind die einzelnen Abteilungen mit insgesamt rund 500 Mitarbeitern unterschiedlich von der Maßnahme betroffen.

Grund für die Maßnahme sei die zuletzt gesunkene Nachfrage, sagte Arnd Einhorn. Man hoffe, dass mit der Kurzarbeit auf Dauer die Jobs auch der hoch qualifizierten Kräfte im Unternehmen erhalten werden können. Die Kunden hielten sich im Moment extrem zurück. Die Pläne für den Neubau eines Manufakturgebäudes wurden schon im vergangenen Jahr auf Eis gelegt. Ungebrochen ist derzeit noch die Nachfrage nach Neuheiten. Das neue Modell Richard Lange „Pour le Mérite“ ist bereits ausverkauft, obwohl es erst vor wenigen Wochen in Genf Premiere hatte. Auf die derzeitige Markt- und Umsatzsituation der Manufaktur ging Einhorn nicht ein. Er teilte lediglich mit: „Die Stückzahl der zu produzierenden Uhren sei der Marktlage angepasst worden.“

Die einzelnen Abteilungen der Manufaktur sind unterschiedlich stark von der Kurzarbeit betroffen. In einigen Abteilungen – wie Konstruktion und Entwicklung – läuft der Betrieb ohne wesentliche Einschränkungen, in anderen arbeiten die Beschäftigten jetzt um bis zu 50 Prozent verkürzt. Alle Abteilungen, teils mit reduzierter Belegschaft, sind aber weiter in Betrieb und Ruhetage sind derzeit nicht geplant.