TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

seiko.de

Pressemitteilungen/Werbung

Innovation auch bei der Uhrwerke KonstruktionB. Junge & Söhne Glashütte startet mit eigenem Manufakturkaliber

Mit ihrer geschützten modularen Gehäusekonstruktion sind die mechanischen Armbanduhren von B. Junge & Söhne Glashütte ein innovativer Wegbereiter unter den deutschen Uhrenmarken. Nach dem erfolgreichen Relaunch im Jahr 2010 und der Kollektionserweiterung im Jahr darauf, steht 2012 die Entwicklung und Produktion des ersten eigenen Manufaktur Uhrwerks der Neuzeit im Mittelpunkt.

Gemäß dem Lastenheft für das neue Manufaktur Uhrwerk BJ 010 wurde dieses derart ausgelegt, dass sich je nach Bestückung der Grundplatine vom Zweizeiger Handaufzug über Dreizeiger Automatik (zentrale oder kleine Sekunde) bis zum Automatik Chronograph alle Werkvarianten auf gleicher Basis realisieren lassen. Für weitere, sinnvolle, kleine Komplikationen, wie z.B. die Anzeige einer zweiten Zeitzone, wurden ebenfalls bereits alle konstruktiven Vorraussetzungen in der Entwicklung berücksichtigt. Ein weiterer Schwerpunkt war, dieses Entwicklungsziel mit so wenigen als möglichen Uhrwerksteilen zu erreichen, wobei zusätzlich die verwendeten Teile so weit als möglich als standardisierte „Normteile“ ausgelegt sein sollten, um die Produktionskosten niedrig und so das Uhrwerk bei überschaubarer Stückzahl preislich erschwinglich zu halten.

Der dritte Schwerpunkt war, die System relevanten Teilen, wie z.B. das Echappement, in höchster eigener Fertigungstiefe herzustellen. Vor diesem Hintergrund will das neue Uhrwerk BJ 010 auch weniger durch spektakuläre Komplikationen beeindrucken, sondern vielmehr durch seine variable und Teile reduzierte Konstruktion. Diese wird im Besonderen auch durch die neu entwickelte Chronographen Steuerung, mittels „Nockenrad“ deutlich. Diese Nockenrad Steuerung verbindet die Vorzüge der „Kulissenschaltung“ mit denen der „Schaltradsteuerung“.

Made in Glashütte

Im Mai 2012 werden die ersten Prototypen des Uhrwerks der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Spätherbst erfolgt die Produktion der Nullserie aus den Fertigungswerkzeugen. Die Serienfertigung wird nach derzeitiger Planung, dann ab Frühjahr 2013 in Glashütte starten.