Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. https://wricitieshub.org/onlinecasinomalaysia/Bet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia casino 918kiss has something for you.

Die AIRMAN No.1 fliegt weiter!

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. judipoker365.comBet on your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots duitnow tng live22 like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

Playing online casino Malaysia through Alibaba33 online casino Malaysia can be a fun and rewarding experience for those who enjoy playing games for fun. trusted online casino malaysiaBet on trusted online casino malaysia your favourite slots, live, sporting events and win big! If you enjoy sports, slots like Mega888 ewallet Alibaba33 online casino Malaysia has something for you.

TrustedWatch - Alles über Luxusuhren und Uhren

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Kultstatus bei Fliegeruhren-FansDie AIRMAN No.1 fliegt weiter!

Vor einem Jahr hat Glycine ihre Fliegerlegende AIRMAN - die weltweit erste 24-Stunden-Uhr mit zweiter Zeitzone - zum 60. Geburtstag in einer einmaligen Trilogie in Gelbgold, Rotgold und Weissgold mit dem ursprünglich verwendeten Uhrwerk „Felsa 692“ nochmals aufgelegt.

Die Reaktionen des Marktes waren ausserordentlich positiv, was dem Hause Glycine den Anstoss gab, die AIRMAN No.1 in ihren originalgetreuen Dimensionen als 36-mm Stahlvariante neu wieder aufzulegen und als echte Vintage-Uhr dauerhaft in die Kollektion aufzunehmen.

Die Geburt der fliegenden Legende geht auf das Jahr 1953 zurück: Der passionierte Verkaufsdirektor der Glycine SA, Sam Glur, hatte damals auf dem Flug von Bangkok nach Kalkutta Gelegenheit, sich mit den Piloten im Cockpit darüber zu unterhalten wie die optimale Pilotenuhr aussehen müsste. Die Erkenntnisse aus diesen anregenden Gesprächen wurden in der Folge in einem handgeschriebenen Brief an die Glycine-Fabrik fein säuberlich festgehalten. Die Piloten wollten - weil sie mehrere Zeitzonen überqueren – eine Uhr mit einer 24-Stunden-Anzeige haben. Es sollte aber keine normale 24-Stunden-Uhr sein, sondern eine mit zweiter Zeitzone, um sowohl die Uhrzeit am Start- wie auch am Landeort gleichzeitig ablesen zu können. Ein paar Monate später war das Konzept der Airman geboren: Eine kompakte Automatikuhr mit Drehlünette, Doppel-24-Stunden-Anzeige und Datum. Die Uhr hat im Markt sofort eingeschlagen und erreichte insbesondere bei Militärpiloten der "US Airforce" Kultstatus.

Mit aller Sorgfalt, uhrmacherischer Kompetenz und viel Liebe zum Detail wird die "AIRMAN No.1" auf Basis der Originalpläne ab sofort wieder gebaut und wie 1953 in der legendären Airman-Holzschatulle angeboten.